1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Star schwärmt von Klubführung - Sonderlob für Uli Hoeneß

Erstellt:

Von: Josef Forster

Kommentare

Leroy Sané jubelt
Feiert seinen Durchbruch beim FC Bayern: Leroy Sané © Markus Ulmer/IMAGO

Leroy Sané ist maßgeblich am Erfolg der Münchner in der laufenden Saison beteiligt. Die Leistungssteigerung begründet er mit dem Vertrauen der Klubführung.

München - Es ist nur ein kleiner taktischer Kniff Julian Nagelsmanns, der Leroy Sané zu einem der gefürchtetsten Offensivspieler Europas werden ließ. Der Bayern-Coach stellte den ehemaligen Flügelflitzer als zweiten „Zehner“ ins Zentrum des Spielfeldes. Dort gibt es keine Auslinie, die das Wirken des 25-Jährigen begrenzt, sodass Sané mehr Raum zur Verfügung hat, um seine Qualitäten auf den Platz zu bringen. Die Umstellung wirkt: Nach einer verhaltenen Auftaktsaison bei den Roten, schlägt Leroy Sané in der laufenden Saison ein: Elf Tore und zwölf Vorlagen kann der DFB-Spieler in wettbewerbsübergreifend 26 Spielen vorweisen. In einem Bild am Sonntag Interview ließ Sané den Grund für seine Leistungsexplosion durchscheinen: Die Klubführung und Uli Hoeneß.

Leroy Sané startet bei Bayern durch: Zuspruch sei „keine Selbstverständlichkeit“

Mit seinen Leistungen schwang sich Leroy Sané zum unbestrittenen Stammspieler unter Julian Nagelsmann auf. Doch nicht nur auf dem Spielfeld scheint sich der ehemalige Manchester-City-Akteur wohlzufühlen, auch abseits des Platzes genießt Sané die Wertschätzung der Verantwortlichen.

„Die ganze Klubführung, aber auch ein Uli Hoeneß hat sich bei mir gemeldet und mir absolute Unterstützung signalisiert“, sagte Sané in der Bild am Sonntag: „So viel Zuspruch ist nicht in jedem Klub eine Selbstverständlichkeit.“ Dass Uli Hoeneß, der ehemalige Langzeit-Präsident der Münchner, einen wichtigen Einfluss auf die Stars haben kann, zeigte die Vergangenheit. Besonders Franck Ribery schwärmte in seiner erfolgsgekrönten Zeit von dem Verhältnis zu Hoeneß. Auch Riberys Nachfolger im roten Dress scheint das Vertrauen des ehemaligen Präsidenten zu genießen.

Sané schwärmt von „super Verhältnis“ zu Trainer Julian Nagelsmann

Die Anlaufschwierigkeiten in München, die er auch durch Verletzungsprobleme hatte, sind vergessen. Dafür maßgeblich verantwortlich: Trainer Julian Nagelsmann. Zu seinem Coach habe Leroy Sané „ein super Verhältnis“, so der 25-Jährige: „Er zeigt mir immer wieder auf, wie ich in seinem Spielsystem noch besser zur Geltung kommen kann und wie wir uns gemeinsam als Team verbessern können.“

Jetzt will Sané Titel - und nicht nur in der Liga. „In der Champions League entscheiden wie immer Kleinigkeiten und Tagesformen in diesem Wettbewerb. Ich habe ihn noch nicht gewonnen und bin daher besonders motiviert“, sagte er. Derzeit sieht Sané die Bayern mit Manchester City und dem FC Liverpool „am stärksten in Europa“. Allerdings könne sich die Form Richtung Saisonende auch schnell ändern. Für die Bayern geht es am 16. Februar in der Champions League weiter. Dann wartet RB Salzburg im Achtelfinale auf die ambitionierten Münchner um Leroy Sané. (jjf/SID)

Auch interessant

Kommentare