1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Ballon d‘Or: Nach Messi-Triumph - argentinische Zeitung entschuldigt sich bei Lewandowski

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

Robert Lewandowski ging bei der Vergabe des Ballon d‘Or erneut leer aus. Der Preis ging an Lionel Messi. So reagiert die internatioanle Presse auf die Entscheidung.

München - Wie viele Tore muss man schießen, um den Ballon d‘Or zu gewinnen? Seit Montagabend wissen Fußballfans weltweit, dass auch 41 Liga-Tore in einer Saison nicht zwangsläufig den Gewinn der begehrten Trophäe garantieren. Diese schmerzhafte Erfahrung musste Robert Lewandowski machen, der zwar den für die Ewigkeit vermuteten Bundesliga-Rekord von Gerd Müller brechen konnte, bei der Preisverleihung jedoch nur den zweiten Platz belegte.

Der polnische Goalgetter musste ich Rekordsieger Lionel Messi geschlagen geben, der die Einzel-Auszeichnung zum siebten Mal für sich beanspruchen konnte. Messi gewann in diesem Jahr mit Argentinien die Copa America und wurde Torschützenkönig der spanischen La Liga. Trotzdem gab es nach der Entscheidung auch viele kritische Stimmen, die Lewandowski vorne gesehen hatten. Doch wie ordnet die internationale Presse die Situation ein? Wir haben die wichtigsten Reaktionen zusammengefasst.

Lewandowski geschlagen: Messi holt Ballon d‘Or - internationale Pressestimmen aus England

„Daily Mail“: „Lionel Messi schlägt Robert Lewandowski knapp und gewinnt seinen siebten Ballon d‘Or. Der Star des FC Bayern muss sich mit dem neuen Award ‚Stürmer des Jahres‘ begnügen.“

„The Telegraph“: „Lionel Messi gewinnt seinen siebten Ballon d‘Or, nachdem Cristiano Ronaldo den Organisator als „Lügner“ bezeichnet hat: Robert Lewandowski wird Zweiter, Jorginho Dritter.“

„The Sun“: „Lionel Messi hat zum siebten Mal den Ballon d‘Or gewonnen: Der Argentinier setzte sich gegen Robert Lewandowski und Jorginho vom FC Chelsea durch, die den zweiten und dritten Platz belegten.“

Messi baut Rekord bei Ballon d‘Or aus - Lewandowski kriegt Trostpreis: Pressestimmen aus Spanien

„AS“: „Messi und Alexia Putellas Ballon d‘Or Gewinner 2021: Der Argentinier von PSG hat seinen siebten Ballon d‘Or gewonnen.“

„Marca“: „Messi berührt den Himmel! Siebter Ballon d‘Or Gewinn“

„El Pais“: „Messi holt sich seinen siebten Ballon d‘Or. Der Angreifer feiert den Gewinn einer weiteren Trophäe vor Lewandowski, nachdem er die Copa America mit Argentinien gewonnen hatte.“

Lewandowski nur zweiter: Bayern-Star geht leer aus - internationale Pressestimen aus Italien

„Gazetta dello Sport“: „Es ist immer Messi! 7. Ballon d‘Or. Lewandowski Zweiter, Italien feiert mit drittem Jorginho“

„Corriere della Sera“: „Messi gewinnt zum siebten Mal. Lewandowski zweiter, Jorghino auf Platz drei“

Messi der beste Spieler aller Zeiten? Internationale Pressestimmen aus Frankreich

„L‘Equipe“: „Unzerstörbar: Lionel Messi (...) gewinnt am Montag den von France Football vergebenen Ballon d‘Or.“

„Le Parisien“: „Goldener Ball 2021: Ist Messi mit seiner siebten Auszeichnung der beste Spieler aller Zeiten?“

Argentinische Zeitung entschuldigt sich bei Lewandowski: internationale Pressestimmen zum Ballon d‘Or

„Kronen Zeitung“ (Österreich): „Die (Copa America Anm. d. Red.) wird Lewandowski als Pole jedenfalls nie gewinnen - Zyniker meinen, ebenso wie den „Ballon d‘Or“. Egal, wie sehr er die Netze dieser Welt noch löchrig ballert“

„Blick“ (Schweiz): „Lionel Messi gewinnt den Ballon d‘Or, Lewandowski ausgestochen! Messi verteidigt seinen Titel und erhält die Trophäe des Ballon d’Or zum siebten Mal.“

„Wprost“ (Polen): „Lionel Messi gewinnt den Ballon d‘Or, Lewandowski ausgestochen! Messi verteidigt seinen Titel und erhält die Trophäe des Ballon d’Or zum siebten Mal“

„La Nacion“ (Argentinien): „Ballon d‘Or: ‚Sorry Robert‘, wieder hat sich France Football geirrt“ (fd)

Auch interessant

Kommentare