1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Transfer-Coup für Lewy-Berater: Zahavi verpflichtet bekanntes TV-Gesicht

Erstellt:

Von: Tom Offinger

Kommentare

Spielerberater Pini Zahavi auf der Tribüne
Einer der mächtigsten Männer im Weltfußball: Spielerberater Pini Zahavi. © IMAGO / PA Images

Uli Hoeneß bezeichnete ihn einst als „Piranha“, im Weltfußball ist er dennoch ein gefragter Mann: Spielerberater Pini Zahavi, dem für seine Agentur ein echter Transfer-Coup gelungen ist.

München - Pini Zahavi ist einer der mächtigsten Männer des Weltfußballs. Der 78 Jahre alte Spieleragent betreut einige der größten Stars der Welt, so unter anderem den Brasilianer Neymar oder auch Superstürmer Robert Lewandowski vom FC Bayern München. Die mitunter hohen Vertragsforderungen des Israelis haben schon bei so manchem Verantwortlichen für Kopfschütteln gesorgt, am bekanntesten sind wohl die Verhandlungen zwischen David Alaba und den Münchner Bayern geworden. „Wir wollen alle, dass David bei uns bleibt“, unterstrich Uli Hoeneß im September 2020. „Aber er hat einen geldgierigen Piranha als Berater.“

Neuzugang für Pini Zahavi: Sky-Moderator als Adlerauge für Deutschland

Trotz aller Vorwürfe ist Zahavi ein erfolgreicher Geschäftsmann, seine Agentur wächst und wächst und wächst. Ein bekanntes TV-Gesicht aus Deutschland soll diese Entwicklung nun weiter vorantreiben: Sky-Moderator Max Bielefeld soll das Unternehmen von Zahavi verstärken.

„Die meiste Zeit in meinem Leben habe ich alleine gearbeitet. Doch da die Agentur in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, habe ich mich dazu entschieden, in jedem wichtigen Markt eigene Leute zu haben“, erklärte Zahavi die Verpflichtung des 33 Jahre alten Journalisten gegenüber der Bild. Durch seinen Neuzugang verspricht sich Zahavi einen besseren Fokus auf den deutschen Spielermarkt, mit Lewandowski und RB-Shootingstar Christopher Nkunku vertrauen bereits zwei Top-Stars der Bundesliga auf den Israeli und seine Mitarbeiter. „Ich kenne Max seit einigen Jahren. Er passt perfekt in unser Team, und ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat.“

Max Bielefeld: Stammpersonal beim „Deadline Day“

Schon im vergangenen Dezember hatte Bielefeld seinen Abschied von dem Pay-TV-Sender mit Sitz in Unterföhring bei München bekanntgegeben. Der Journalist war insgesamt zehn Jahre für Sky tätig, vorrangig als Experte und Insider für das Geschehen auf dem internationalen Transfermarkt.

Bielefeld und seine Show „Transfer Update“ entwickelten sich in den vergangenen Jahren zum beliebten Stammpersonal im Sendeplan von Sky. Vor allem beim sogenannten „Deadline Day“ - dem letzten Tag des offenen Transferfensters - rückte der 33-Jährige immer wieder in den Mittelpunkt. (to)

Auch interessant

Kommentare