Nach freundlichem Empfang

Lewandowski: Große Vorfreude auf Dortmund

+
Lewandowski wird es am ­Samstag wieder mit Sokratis zu tun bekommen.

München - Auf dem Papier ist es nur das Duell zwischen dem Tabellenzehnten und dem Spitzenreiter, doch für Mario Götze und Robert Lewandowski ist das Gastspiel in Dortmund weitaus mehr.

Lewandowski wird es am ­Samstag wieder mit Sokratis zu tun bekommen.

Die beiden FCB-Stars kehren zu ihrem Ex-Verein zurück, bei dem sie mit unterschiedlichen Gefühlen verabschiedet wurden. Während Götze in der vergangenen Saison bei seiner Rückkehr gnadenlos ausgepfiffen wurde, wurde Lewandowski im Sommer beim Supercup freundlich empfangen. Nicht nur deshalb freut sich der Pole auf seine Rückkehr nach Westfalen. „Ich hatte vier schöne und erfolgreiche Jahre in Dortmund“, sagt Lewandowski bei fcb.de.

Doch auch in München fühlt er sich sehr wohl, auch wenn er noch Verbesserungspotenzial sieht: „Natürlich kann man immer noch besser spielen oder noch mehr Tore schießen.“ 13 Treffer stehen bislang auf dem Konto des 26-Jährigen, denen in Dortmund der nächste folgen soll. Gestern bereiteten sich die Roten hinter verschlossenen Vorhängen auf das Spiel vor, am frühen Morgen musste der Trainingsplatz aber noch vom Schnee befreit werden – übrigens kein Aprilscherz.

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare