1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Lewandowski-Wechsel? Spanien-Interesse gibt es schon seit neun Jahren - Blick hinter die Kulissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Kessler

Kommentare

Die Spekulationen um Robert Lewandowski gehen weiter. Verlässt er den FC Bayern München? Fakt ist: Das Interesse aus Spanien gibt es schon seit 2013.

München - Man kennt es: Je näher es in Richtung Vertragsende geht, desto lauter werden die Wechsel-Gerüchte und das Interesse spanischer Top-Klubs an Robert Lewandowski (33). Es ist längst nicht das erste Mal, dass der Pole vom FC Bayern München mit einem Transfer in Verbindung gebracht wird. Eine Chronologie.

Robert Lewandowski
Geboren: 21. August 1988 (Alter: 33 Jahre), Warschau, Polen
Mittelstürmer
Vertrag beim FC Bayern München bis: 30. Juni 2023
Marktwert: 50 Millionen Euro

Robert Lewandowski: Interesse aus Spanien gibt es seit 2013

Dezember 2013: Vor seinem ablösefreien Wechsel von Dortmund nach München wollte Real Madrid dazwischen grätschen. Den unterschriftsreifen Vertrag der Königlichen leakte das polnische Medium Sport Onet 2020. Der lukrative Real-Versuch klappte nicht. Zu diesem Zeitpunkt hatte Lewandowski dem FC Bayern bereits eine mündliche Zusage gegeben. Laut Cezary Kucharski, der ihn bis Anfang 2018 als Berater vertrat, hätte Lewy sich damals bei Real hinter Karim Benzema (34) anstellen müssen.

April 2016: Der spanischen Sportzeitung AS zufolge sollen sich die damaligen Lewandowski-Berater rund um das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League bei Atlético Madrid mit Real-Vertretern getroffen habe. Angeblich sei sich der Spieler mit den Königlichen einig. Bayern schob einem Verkauf einen Riegel vor. Ende des Jahres verlängerte Lewy seinen 2019 auslaufenden Vertrag bis 2021.

Robert Lewandowski: Real Madrid mischt seit Jahren mit

Frühjahr 2018: Im März berichtete das spanische Blatt Mundo Deportivo von einer Einigung zwischen Real und Lewandowski über einen Zweijahres-Vertrag. Madrid-Präsident Florentino Perez soll diese Meldung via SMS an den damaligen Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge dementiert haben. Im Mai will Lewandowski seine sofortige Freigabe. Sein damals neuer Berater Pini Zahavi sagte zur Sport Bild: „Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht. Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid.“ Der FC Bayern ließ Lewandowski nicht gehen.

Juli 2019: Lewandowski, der zu diesem Zeitpunkt in Gesprächen über eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2021 war, fordert während der USA-Tour neue Stars: „Sonst wird es schwierig, um große Titel zu spielen.“ Ende August 2019 verlängerte er vergleichsweise geräuschlos bis 2023. Im August 2020 gewinnt er mit dem FC Bayern endlich die Champions League.

Robert Lewandowski wird immer wieder mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht.
Robert Lewandowski wird immer wieder mit einem Wechsel nach Spanien in Verbindung gebracht. Verlässt er den FC Bayern München im Sommer 2022? © ActionPictures / Imago

Robert Lewandowski: Wechsel auch 2022 wieder ein Thema

Sommer 2021: Manchester City und Paris Saint-Germain wird ein Interesse an Lewy nachgesagt. Auch Real-Gerüchte ploppen wieder auf. Er schließt auch einen Wechsel nach Italien nicht aus.

2022: Als Lewandowski Ende Februar bei Sky damit konfrontiert wurde, dass Bayern seinen 2023 auslaufenden Vertrag verlängern wolle, sagte er: „Das höre ich jetzt zum ersten Mal.“ Seit März gibt es in Spanien Berichte über ein Interesse des FC Barcelona am Weltfußballer. Ausgang dieses Mal? Offen.

Auch interessant

Kommentare