Facebook-Diskussion

Liga-Langeweile wegen Bayern? Das sagen die User

+
Die Bayern haben im Moment allen Grund zum Feiern.

München - Die Bundesliga ist wegen dem FCB zur langweiligen Liga verkommen - so die Behauptung. Doch was sagen die TZ-User zu der Diskussion um die Rolle der Bayern? Wir haben auf Facebook nachgefragt.

Mit sieben Punkten Vorsprung führen die Bayern die Bundesliga-Tabelle an - und das nach gerade mal acht Spieltagen. Kein Wunder also, dass erneut die Diskussion über eine Langeweile-Liga aufkam. Die Meinung vieler Experten: Die Bayern sind zu gut und der Konkurrenz zu weit enteilt. Die vierte Meisterschaft in Folge ist also nur noch Formsache. Doch was sagen die TZ-User eigentlich zu der Diskussion um die Bayern-Dominanz? Wir haben auf

Facebook

nachgefragt...

"Jason D." hat eine klare Meinung zu der Diskussion und kommentiert: "Soll Bayern jetzt einen Kader zusammenstellen, der um die Championsleague kämpfen soll ?? Jeder Verein hat doch das Ziel der beste zu werden."

Auch "Wissam I." bringt einen guten Punkt ein: "Dank Bayern ist die Bundesliga auch bei anderen Ländern und ausländischen Spielern, die zur Buli kommen (vidal etc.) beliebt. Ohne Bayern ist die Buli unbeliebt."

Kampf, Wille und Mentalität gefordert

User "Digg En S." hingegen wäre "ein engeres Titelrennnen schon lieber, aber was kann der FC Bayern denn dafür, dass bei den anderen Klubs in den letzten 3-4 Jahrzehnten Größenwahn, Selbstdarstellertum und andere Dummheiten regierten?"

User "Monaco Willy B." weiß, wie die Gegner weiter nach vorne kommen könnten: "Wenn ich unten bin muß ich mir den Arsch... aufreißen, sonst komm ich nie hoch, was glauben die denn, was der FC Bayern Jahrzehnte lang gemacht hat."

Für "Helgo B." liegt das Problem bei der Konkurrenz: "Ich habe überhaupt kein Verständnis für diese Aufgeberei. Wir haben gerade den 8. Spieltag gespielt. Wo bleibt da der Kampf,der Wille,die Mentalität? Genau deshalb gewinnen die Bayern Spiele in der 90. Minute. Dranbleiben, beißen, immer dran glauben, das wäre professionell. Jammern, motzen und aufgeben ist unsportlich und unprofessionell!"

Dem schließt sich auch "Melanie J." an: "So ein Blödsinn. Anstatt zu gratulieren sollen die mal lieber dafür sorgen, dass es spannend bleibt, indem sie was ordentliches auf den Platz bringen."

"Saulangweilig ist die Bundesliga"

Es gibt allerdings auch aus dem Bayern-Fanlager Stimmen, die sich wieder mehr Schwierigkeiten auf dem Weg zur Meisterschaft wünschen. "Joey G." zum Beispiel sagt: "Saulangweilig ist die Bundesliga, Bayernfan zu sein, ist das härteste was es gibt in der Liga, neidisch blicke ich auf Schalke die einen 2. Platz mehr feiern können als wir ein Double."

Das sieht auch "Thomas M." so: "Trotzdem, die Zeiten bis 2010 waren doch schöner... Wir wurden da ja auch DM, aber die Spannung hielt bis zum Schluss!"

Insgesamt überwiegt aber klar die Meinung, dass der FC Bayern nicht daran Schuld ist, keine Konkurrenz zu haben - die TZ-User haben sich klar positioniert! 

Alle Kommentare gibt es auf unserer Facebook-Seite "FC Bayern News" im Überblick!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare