1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

ÄRGER-Total-Cup!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Louis van Gaal und seine Co-Trainer ­Andris Jonker und Hermann Gerland sind wenig begeistert vom Liga Cup. © imago

München - Betriebsausflug beim FC Bayern: Am Samstag geht es für die rot-weiße Rumpftruppe zum ­LIGA-total-Cup nach Gelsenkirchen. Ein abwechslungsreiches Fußball-Wochenende in der Vorbereitung? Von wegen!

 Dieses Turnier kann gerade niemand gebrauchen in München … Es ist der Ärger-total-Cup!

Ärgernis Nummer eins: General van Gaal hasst Testspiele in der Vorbereitung! Schon im vergangenen Jahr hatte er sich lautstark über den Terminkalender vor Saisonbeginn beschwert. Damals hatte noch Jürgen Klinsmann jedes Testspiel abgegrinst. Der Holländer jedoch mag das nicht! Er will trainieren, trainieren, trainieren. Das Turnier passt ihm nicht!

Ärgernis Nummer zwei: Bayern hat kaum Spieler für dieses Gastspiel! Da die Nationalspieler noch im Urlaub sind (insgesamt elf!), Franck Ribéry noch nicht fit ist und auch Hamit Altintop wohl mit muskulären Problemen ausfallen wird, ist die Personaldecke ähnlich dünn wie zuletzt beim Abschlussspiel im Trainingslager. Immerhin ist Daniel van Buyten wieder dabei – oder doch nicht? Wegen der anstehenden Geburt seiner Tochter würde er auf jeden Fall lieber in München bei seiner Frau bleiben. Er sagt: „Darüber habe ich noch nicht mit dem Trainer gesprochen.“ Und weiter: Generell ist es so: Wenn meine Tochter da ist, ist sie da. Danach kann ich mich wieder auf Fußball konzentrieren und der Mannschaft helfen.“ Das Trainingslager durfte der Belgier bereits schwänzen. Gut möglich, dass van Gaal wieder eine Ausnahme macht und den Abwehr-Koloss daheim lässt. Rein sportlich ist diese Situation auch für ihn überaus ärgerlich. Denn es gibt einen ganz neuen Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung. Nachdem Diego Contento auf der linken Seite gesetzt scheint, rückt Holger Badstuber in die Mitte. Dort spielten bislang Martin Demichelis und eben van Buyten. Der Belgier sagt: „Es ist logisch, dass es nun einen Konkurrenzkampf gibt. Ich versuche so gut wie möglich zu spielen.“ Es gilt als sicher, dass van Gaal auf ihn setzt, doch nun kann sich erst einmal der Argentinier empfehlen.

So will Louis van Gaal den Fußall revolutionieren

Er kehrt zurück in die Mannschaft – doch wer ist noch dabei beim Ärger-Cup? Es bleibt nur die Option, ein paar Spieler aus der zweiten Mannschaft mitzunehmen. Dabei kämpft die Drittliga-Truppe im Saisonalltag gegen Burghausen. Coach Gerland sagt nur: „Der Trainer muss das letztlich entscheiden. Aber es werden mit Sicherheit einige unserer Spieler mit nach Gelsenkirchen fahren.“ Richtig begeistert ist von dieser Lösung aber niemand, schließlich braucht auch die zweite Mannschaft jeden Spieler für jeden Punkt.

Gegenüber der tz stellte Gerland auch schon einmal schmunzelnd klar, dass mit ihm ebenfalls nicht zu rechnen sei: „Das sollen die Spieler machen. Bei mir ist die Zeit vorbei, der Lack ist ab.“ Muss also wieder, wie gegen die Trentino-Truppe, Fitness-Trainer Marcelo Martins ran? Von DFB und DFL war bis Donnerstag abend nicht zu erfahren, ob das soweit erlaubt wäre. Die Situation ist einfach zu kurios. Oder anders ausgedrückt: Es ist ein Ärger…

lop, mic

Auch interessant

Kommentare