Überraschungsteam FC Memmingen zu Gast

Live-Ticker: Bayern-Amateure wollen „zurück in die Erfolgsspur finden“

+
Holger Seitz will, dass seine Mannschaft ihr Spiel durchsetzt.

Nur ein Punkt aus den letzten zwei Ligaspielen. Für die Amateure des FC Bayern zu wenig. Gegen den FC Memmingen will die Elf von Holger Seitz zurück in die Spur finden.

Siebter Spieltag. Die FC Bayern-Amateure haben einen Traumstart hingelegt und stehen makellos mit 21 Punkten an der Tabellenspitze der Regionalliga. Wenige Spieltage später sind die Roten immer noch Tabellenerster, haben aber in den letzten Begegnungen Federn lassen müssen. Aus den letzten zwei Partien konnten die kleinen Bayern nur ein Punkt holen. Für die Ansprüche der Mannschaft von Holger Seitz zu wenig. 

Vergangenen Freitag gab es sogar die erste Saisonniederlage gegen den TSV 1860 Rosenheim (2:3). Aktuell ist der FC Bayern II punktgleich mit dem SV Wacker Burghausen (26 Punkte), hat aber eine Begegnung weniger. Gegen den FC Memmingen wollen die Amateure des Rekordmeisters wieder in die Spur finden.

Memmingen rangiert aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz mit 21 Punkten. Die Allgäuer konnten in der letzten Saison die Klasse nur über die Relegation halten, sind ein Überraschungsteam dieser Spielzeit. Mit zwanzig Gegentreffern fällt das Team von Stephan Baierl aber verglichen mit den anderen sechs Top-Teams der Regionalliga etwas aus der Reihe. Gegen Wacker Burghausen gelang den Memmingern ein Unentschieden, die Bayern-Amas sollten also gewarnt sein.

Mit großer Sorge blickt man in München nicht nur bei der ersten Mannschaft auf die Verletztenliste. Maxime Awoudja fällt wegen eines Risses an der Syndesmose mehrere Wochen aus und Michael Strein wird wegen einer Knieverletzung nicht auflaufen können. Theo Rieg befindet sich noch im Aufbautraining und steht vorerst nicht zur Verfügung. Noch nicht sicher sind die Einsätze von Alexander Nollenberger (Rückenprobleme) und Resul Türkkalesi (Sprunggelenksprobleme). Holger Seitz wird auch auf Jonathan Meier verzichten müssen. Der 18-Jährige wurde von Niko Kovac für das am Freitagabend stattfindende Spiel der Profis nach Berlin in den Kader berufen. Abgesehen davon kann Seitz aber auf den ganzen Kader zurückgreifen, auch Meritan Shabani ist wieder einsatzbereit.

Am Samstag um 14 Uhr rollt der Ball wieder im Stadion an der Grünwalder Straße. Vor allem wegen der letzten Partie ist ein Sieg für die Bayern wichtig. „Wir wollen mit einem Sieg zurück in die Erfolgsspur finden. Dafür müssen wir von der ersten Sekunde an konsequent und zielstrebig auftreten“, fordert Seitz auf der vereinseigenen Internetseite von seiner Mannschaft. „Memmingen wird kompakt verteidigen und auf Umschaltsituationen lauern. Für uns gilt es, das zu verhindern und unser Spiel durchzusetzen.

Jan Ahrens

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Thomas Tuchel zum FC Bayern? Interne Enthüllung aus Paris: Hammer-Gerücht nimmt plötzlich neue Fahrt auf
Thomas Tuchel zum FC Bayern? Interne Enthüllung aus Paris: Hammer-Gerücht nimmt plötzlich neue Fahrt auf
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Timo Werner spricht über Wechsel-Gerüchte: „... immer Bayern München“
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi

Kommentare