Vor Jubiläums-Spiel

Pep-PK: "Haben großen Respekt vor Köln"

Was Pep Guardiola wohl zum nächsten Gegner Köln zu sagen hat?

München - Am Freitagabend trifft der FC Bayern München auf den Aufsteiger 1. FC Köln. Die Pressekonferenz vor dem Jubiläumsspiel im Ticker zum Nachlesen.

13.55 Uhr: Das war's dann mit der Bayern-PK!

13.54 Uhr: Zum Schluss der PK weißt Bayern-Pressesprecher Markus Hörwick noch einmal auf das Bus-Shuttle hin, welches die Bayern-Fans kostenlos von der Donnersberger Brücke zur Allianz Arena bringt.

13.52 Uhr: Zum morgigen 115-jährigen Vereinsjubiläum will Pep dem Verein und den Fans vor allem eins schenken: Ein gutes und schönes Spiel.

13.50 Uhr: Warum hat er nach dem Abpfiff gegen Paderborn nicht überschwenglich gejubelt? "Ich versuche immer Respekt vor dem Gegner zu haben. Ich war aber natürlich sehr zufrieden."

13.49 Uhr: Für Guardiola gibt es im Achtelfinale der Champions League mehr. Weder der AS Monaco, der gestern überraschend Arsenal London besiegte, noch Schachtjor Donezk sind für ihn Fallobst. "Diese Mannschaften sind richtig gut."

13.47 Uhr: Pep will auch weiter sehen, dass sich seine Spieler verbessern wollen. In jedem Spiel. "Auch nach einem 6:0 oder 8:0 kann man sich noch verbessern. Ich sage meinen Spielern immer, dass sie sich verbessern können."

13.45 Uhr: Hat er Angst vor dem "Angstgegner" Köln? "Nein, aber viel Respekt. Es ist nur ein Fußballspiel und danach gehe ich nach Hause. Wenn wir verlieren ist die Motivation für das nächste Spiel nur größer. Aus einem 6:0 kann man schwerer Konsequenzen ziehen als aus einem knappen Spiel."

13.44 Uhr: Zur aufsteigenden Form von Mitchell Weiser: "Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Er ist ein guter Mensch. Seine Stimmung und seine Performance im Training waren immer gut. Er muss ein bisschen ruhiger am Ball werden. Über den Vertrag kann ich nichts sagen."

13.42 Uhr: Das oberste Ziel bleibt auch weiter die Kontrolle des Spiels. "Wir machen aber immer noch Fehler. Wir spielen okay, auch im europäischen Vergleich. Aber wir haben drei Tore in Paderborn auch mit einem Mann mehr geschossen."

13.40 Uhr: Werden sich die Bayern-Gegner weiter nur hinten reinstellen? "Wenn Leverkusen morgen kommen würde, würden sie Angriffspressing spielen. Unsere Aufgabe ist es aber, darauf zu reagieren was der Gegner macht." Die PK wird von einem klingelnden Handy unterbrochen. Guardiola reagiert mit einem lockeren angedeuteten Tanz.

13.39 Uhr: Zur Form von Arjen Robben: "Ich freue mich, dass er auf diesem Niveau spielen kann. Das ist gut für die Mannschaft."

13.38 Uhr: Wie macht er seine Spieler noch besser? "Als Trainer ist es leichter mit Spielern, die immer spielen. Aber das geht bei uns nicht. Die Spieler selber machen den Unterschied aus und wenn es ihnen gut geht, werden sie immer besser spielen. Viele, mit denen ich zusammengearbeitet habe, reden jetzt schlecht über mich. Aber ich habe immer mein Bestes gegeben."

13.36 Uhr: Zur aktuellen Form der Bayern: "Ich denke wir sind im Moment gut, können uns aber noch verbessern. Wir fokussieren uns auf die kleinen Details. Jetzt kommen viele wichtige Spiele in kurzer Zeit."

13.35 Uhr: Die Grippe-Welle hat bis jetzt vor den Bayern-Spielern halt gemacht. "Benatia ist aber noch nicht fit. Ich weiß noch nicht wer spielen wird. Ich weiß das erst morgen Nachmittag."

13.33 Uhr: Die erste Frage geht in Richtung nächster Kanter-Sieg. Pep gibt leicht genervt zurück: "Nächste Frage bitte. Ich habe großen Respekt vor jedem Gegner. Wir müssen in jedem Spiel unser Niveau wieder abrufen. Und da ist es egal, welcher Gegner es ist und welcher Wettbewerb."

13.32 Uhr: "Köln ist nach uns das beste Auswärtsteam. Wir müssen deswegen aufpassen. Aber wir haben uns auch gesteigert. Unsere Defensive lässt nicht viel zu. Wir brauchen morgen gute offensive Ideen, müssen aber auch auf die Kölner Konter aufpassen."

13.31 Uhr: Zunächst einmal gibt es ein "Guten Morgen" in die Runde. Pep spricht über die CL-Partien der vergangenen zwei Tage. "Es ist interessant, aber wir konzentrieren uns auf uns selber."

13.30 Uhr: Und da ist der Maestro. Los geht's!

13.25 Uhr: Peter Stöger, seines Zeichens Trainer beim nächsten Gegner Köln, gab sich auf seiner Pressekonferenz schon einmal kämpferisch: "Wir spekulieren schon auf eine Sensation. Wir wollen die Bayern durch Kompaktheit ärgern und werden das Spiel nicht abgeben, bevor es nicht verloren ist."

13.00 Uhr: Beim Hinspiel in Köln sorgte Xabi Alonso noch für einen neuen Pass-Rekord. Ob er diesen wohl morgen noch verbessern will? Vielleicht hat Pep ja auch dazu etwas zu sagen. Wir sind gespannt!

11.45 Uhr: Servus und Willkommen zu unserem Live-Ticker zur heutigen Pressekonferenz. Morgen um 20.30 Uhr startet die Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Köln. Um halb zwei beginnt die Pressekonferenz mit Pep Guardiola. Was der Bayern-Trainer wohl zum einstigen "Angstgegner" zu sagen hat? Bei uns können Sie die PK im Live-Ticker verfolgen.

bix

auch interessant

Meistgelesen

Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“
Ribéry und Alaba in Kitzbühel: „Das ist eine geile Stimmung!“

Kommentare