Boateng, Trainingslager, Supercup

Kovac-PK im Ticker: „Rebic-Wechsel hätte keinen Sinn gemacht“ - James fraglich für Supercup

+
Niko Kovac stellt sich am Freitag den Fragen der Journalisten. 

Das Trainingslager des FC Bayern München am Tegernsee ist Geschichte und der Supercup gegen Eintracht Frankfurt steht bevor. Der Live-Ticker zur Pressekonferenz mit FCB-Trainer Niko Kovac. 

Update vom 11. August 2018: Bayern-Trainer Robert Kovac kann im Vorbereitungsturnier gegen seinen ehemaligen Verein den ersten Titel der Saison holen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den Supercup 2018 zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt live im TV und im Live-Stream sehen können.

  • Bayern-Trainer Niko Kovac stellt sich am Freitag (10. August 2018) um 13 Uhr den Fragen der Journalisten.
  • Am Sonntag steht für die Münchner der Supercup gegen Eintracht Frankfurt an.
  • Vom 2. bis zum 9. August war der FCB im Trainingslager am Tegernsee.
  • Kovac freut sich auf die Rückkehr nach Frankfurt und ein „bedeutsames Spiel“
  • James fehlte am Freitag im Training mit einer leichten Verletzung

Die Pressekonferenz zum Nachlesen: 

13.22 Uhr: Kurz und knackig war die Pressekonferenz von Niko Kovac beim FC Bayern. Nachdem er alle Fragen der Medienvertreter beantwortet hatte, verlässt Niko Kovac den Presseraum wieder. Die Freitags-PK vor dem Supercup gegen Frankfurt ist beendet. 

13.21 Uhr: Über taktische Hinweise von der Tribüne: „Wir sprechen alles durch, aber das muss ja technisch erstmal so ausgereift sein, dass es funktioniert. Wir werden versuchen, dass eine oder andere von oben runter zu bekommen. Aber die Erfahrung die wir gemacht haben ist die, dass es nicht ganz so einfach ist. Mal gucken.“

13.20 Uhr: Über Arjen Robben „Zum Arjen kann ich nur sagen und das zeigt auch wie gut der Team-Spirit ist, wenn sich ein Spieler für einen anderen ausspricht. Wenn man das schafft, dass alle gemeinsam agieren, dann freut mich das als Trainer. Was mit Jerome Boateng passiert weiß ich nicht.“

13.18 Uhr: Über Miroslav Klose: „Miro Kenn ich als Typen. Ein ganz feiner Typ, der alles erlebt hat. Es ist schon gut, dass ehemalige Spieler anfangen den Trainerposten zu übernehmen und ich finde das sehr gut, wenn sie unten anfangen. Man muss den Trainerberuf erst einmal lernen. Ich fing auch in der zweiten Mannschaft bei Salzburg an. Er hat keinen Druck und kann den Jungs sicherlich viel beibringen.“

13.16 Uhr: über das Trainingslager: „Zum Trainingslager kann ich nur sagen, es war rundum gelungen. Sie konnten ja selbst sehen wie die Leute in Rottach sich bemüht haben, dass alles stimmt. Vom Trainingsumfang war es schon ein sehr sehr hohes Niveau. Wenn der FC Bayern trainiert hat es schon Bundesliga-Niveau. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich sehr zufrieden“

13.15 Uhr: Über den Kader gegen für den Supercup: „James hat heute morgen nicht trainiert, weil er gegen Rottach einen Schlag abbekommen hat. Ob er Sonntag spielen kann, wird man sehen. Ansonsten sind aber alle komplett fit.“

13.14 Uhr: Über das System: „Wir konnten die Dreierkette in der Form gar nicht trainieren, weil wir nicht das nötige Spieler-Material hatten. Der FC Bayern spielt seit van Gaal ein System und das werden wir beibehalten. Gegen Manchester hat man aber das eine oder andere gesehen, an dem wir arbeiten müssen. Wir wollen den Ball haben.“

13.11 Uhr: Über Serge Gnabry: „Serge hat heute normal mittrainiert, sodass es keine Probleme gibt. Er kann viele Positionen spielen und alle Positionen, die er gespielt hat, hat er gut gespielt. Wo er beim Supercup spielen wird, werde ich noch nicht verraten. Wir werden ihn vielfältig einsetzten können.“

13.10 Uhr: über die Stärken von Frankfurt: „Natürlich haben wir unsere Stärke, dass weiß auch jeder Gegner, aber wir werden jeden Gegner respektieren und auf die Stärken und Schwächen eingehen. Meine Spieler werden versuchen die Schwächen des Gegners für uns auszunutzen.“

13.09 Uhr: Über die Fitness der WM-Teilnehmer: „Der Stand der Nationalspieler ist gut. Ich war selbst überrascht wie gut sie schon im Saft standen. Ich werde auf jeden Fall auch Spieler einsetzen, die später gekommen sind.“

13.07 Uhr: Über Ante Rebic: „Ich möchte der Eintracht gratulieren. Das sie mit Ante ein Jahr verlängern konnten spricht für den Klub. Ich weiß, dass sich Ante in Frankfurt sehr wohl fühlt. Er ist schon ein Idol in Frankfurt. Wir wissen um seine Stärken und wissen worauf wir aufpassen müssen. Er hat sehr gute spielerische Ansätze, aber Sie wissen ja selbst wer auf unseren Außenpositionen spielt, da hätte eine Wechsel keinen Sinn gemacht.“

13.05 Uhr:  Über die Erwartungen an die Fans von Frankfurt: „Ich weiß nicht, was mich erwarten wird, aber ich gehe davon aus, dass die Fans das, was wir gemeinsam geleistet haben, nicht vergessen haben. Es war eine schöne Zeit. Wir haben das kontinuierlich aufgebaut und Frankfurt spielt dieses Jahr international.“

Leon, ein toller Fußballer und Nationalspieler, der zurecht hier beim FC Bayern ist. Ich gehe davon aus, dass er eine große Rolle spielen wird. „

13.02 Uhr: Über den Supercup: „Es ist absolut ein besonderes Spiel. Ich komme wider zurück, wo ich vor kurzem noch war. In eine tolle Stadt zu einem tollen Klub. Das ist schon etwas besonderes. Außerdem haben wir den ersten Titel zu verteilen und den möchten wir holen.“

13.01 Uhr: Es geht los. Niko Kovac nimmt auf dem Podest Platz.

+++ Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zur Pressekonferenz des FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister ist zurück aus dem Trainingslager am Tegernsee und Chef-Trainer Niko Kovac stellt sich vor dem Supercup am kommenden Sonntag den Fragen der Medienvertreter. Planmäßiger Beginn der Presserunde ist um 13.00 Uhr.

Pressekonferenz des FC Bayern mit Niko Kovac im Live-Ticker: Vorbericht 

München - Nach dem Trainingslager ist vor dem Supercup. Für den FC Bayern Münchens steht am Sonntag den 12. August das erste Pflichtspiel der neuen Saison und gleichzeitig die erste Chance auf einen Titel an. Der amtierende deutsche Meister trifft auf den Pokalsieger der letzten Saison - die Münchner Bayern gegen die Eintracht aus Frankfurt. Für FCB-Trainer Niko Kovac eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, die wenn möglich mit einem ersten Sieg und Titel von der Bühne gehen soll.

Abgesehen davon wird der 46-Jährige wohl ein Fazit über das Trainingslager am Tegernsee ziehen und sich voraussichtlich zu den aktuellen Transfer-Gerüchten beim FC Bayern München äußern. Dort steht momentan Jerome Boateng im Mittelpunkt. Der Innenverteidiger liebäugelt wohl mit einem Wechsel zum französischen Hauptstadtklub Paris St. Germain, um mit Superstars wie Neymar und Kylian Mbappé in der Champions League noch einmal nach dem Henkelpott zu greifen. Flügelflitzer Arjen Robben findet derweil jedoch klare Worte gegen einen Transfer.

Video: Salihamidzic vor Supercup: „Jetzt wird es ernst“

fd 

Auch interessant

Meistgelesen

Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Als Not-Lösung: Barca nimmt offenbar Ex-Bayern-Star ins Visier
Als Not-Lösung: Barca nimmt offenbar Ex-Bayern-Star ins Visier

Kommentare