Pressekonferenz vor dem Supercup

Pep über seine Zukunft: "Habe mich noch nicht entschieden"

+
Pep Guardiola.

München - Ein Tag noch, dann geht's endlich los und der erste Titel der neuen Saison wird ausgespielt. Für den FC Bayern geht's zum Supercup nach Wolfsburg. Hier können Sie die wichtigsten Aussagen von Pep Guardiola nachlesen:

Das war's mit der Pressekonferenz von Pep Guardiola. Der Coach hat ein paar Worte über seine Zukunft verloren und angedeutet, dass er zu diesem Thema ab sofort nichts mehr sagen wolle. Fakt sei, dass er bislang kein einziges Angebot von irgendeinem Verein erhalten hätte. Außerdem habe er sich noch nicht entschieden, ob er seinen Vertrag verlängern werde, oder nicht. "Wenn ich mich entschieden haben werde, werde ich Sammer, Rummenigge und Hoeneß informieren."

Die weiteren Aussagen können Sie hier nachlesen:

+++ Pep über Vidals Einsatzchancen: "Er ist fit und gut drauf, aber er hat wenig trainiert. Er hat wegen der Copa America viel Zeit verloren. Aber er ist vom Kopf her stark und wird uns weiterhelfen. Ob er morgen spielt, werde ich noch im Training prüfen. Nochmal: Ich habe nicht verlangt und entschieden, dass der Spieler geholt wird. Es war der Verein, der gesamte Klub, zusammen."

+++ Pep ü ber das 1:4 in Wolfsburg im Januar: "Das war eine Katastrophe. Aber du kannst verlieren, in Wolfsburg, in Dortmund, Leverkusen... Aber insgesamt haben wir wenige Spiele verloren. Wir sind Deutscher Meister geworden."

+++ "Die letzten Jahre waren für mich als Trainer die wichtigsten. Ich habe so viel gelernt."

+++ Forsche Aussage: "Wir werden Deutscher Meister und/oder Pokalsieger. Deshalb werden wir auch nächstes Jahr Supercup spielen."

+++ Pep über Robben: "Letztes Jahr in der Hinrunde war er einer der wichtigsten Spieler für uns. Er ist jetzt gesund und ich hoffe, er bleibt es. Arjen und Franck haben auch eine wichtige Rolle in der Kabine, weil sie lange hier sind. Auch wenn sie nicht Deutsch sind."

+++ Pep über die Kritiken, es gäbe zu viele spanischsprechende Spieler im Team: "Bayern ist und bleibt ein deutscher Verein. Kein Zweifel. Ich bin dankbar, hier zu sein und ich bin zufrieden, dass ich in Deutschland leben darf. Als Vater meiner Kinder sehe ich, wie gut das für meine Kinder ist, dass sie deutsch lernen. Xabi Alonso ist jeden Tag hier und lernt deutsch, Thiago auch. Gestern hatte Douglas Costa seine erste Deutsch-Stunde. Heute Arturo Vidal. Auch mein Team versucht, deutsch zu lernen. Wir müssen uns in Deutschland anpassen, und das tun wir."

"Deutsche Spieler bleiben die Basis des Vereins. Wir sagen immer, wir wollen unsere eigenen Nachwuchskräfte fördern. Ich weiß, wie wichtig deutsche Spieler sind. Aber der Verein ist groß, und wir suchen weltweit nach guten Spielern."

"Xabi Alonso ist nach München gekommen, um das zu probieren mit der deutschen Kultur. Das hat ihn gereizt. Wir müssen alle voneinander lernen. Gestern war Pepe Reine zu Besuch - er hat deutsch gesprochen!"

+++ "Ich verstehe, wie wichtig die deutsche Sprache hier ist. Natürlich. Ich bin Katalane, ich spreche katalanisch. Das ist sehr, sehr wichtig. Aber die Sprachen sind bei uns kein Thema. Bayern ist und bleibt für die nächsten 100 Jahre eine deutsche Mannschaft, ein deutscher Verein. Kein Angst!"

+++ Pep ironisch über Stefan Effenbergs Aussage: "Ich habe keinen Plan, Stefan Effenberg hat meinen Plan. Vielleicht weiß das die große Legende besser als ich. Ich werde ihn anrufen."

+++ Pep über seine Zukunft: "Das ist das letzte Mal, dass ich über dieses Thema spreche. Ich bin dankbar, hier Trainer sein zu dürfen. Ich habe mich noch nicht entschieden. Ich habe mein Bestes getan, ich tue mein Bestes und ich werde mein Bestes tun. Ich habe mich noch nicht entschieden und ich habe kein Angebot von irgendeinem Verein auf der Welt bekommen. Wenn ich mich entschieden haben werde, werde ich Sammer, Rummenigge und Hoeneß informieren."

"Ich werde nie, nie, nie ein Problem für Bayern München sein. Natürlich kann es sein, dass es für den Verein ein Problem ist, dass ich noch nicht weiß, wie es weitergeht. Aber jetzt im Moment bin ich der richtige Trainer für diesen Verein."

"Ich habe gelernt, dass das Halbfinale in der Champions League hier nicht genug ist. Aber ich werde es weiter versuchen."

+++ Pep über Lahm:  "Philipp Lahm wird jetzt wieder oft als Rechtsverteidiger zum Einsatz kommen, nachdem wir Vidal verpflichtet haben."

+++ Pep über Joshua Kimmich: "Dieser Junge wird - Stand heute - viele Spiele für Bayern München machen. Das ist ein guter Spieler. Michael Reschke hat mir von ihm erzählt, da kannte ich ihn nicht. Dann habe ich ihn einmal live gesehen und viele Videos gesehen. Dann haben wir ihn verpflichtet. Eine sehr gute Entscheidung."

+++ Pep über Arturo Vidal: "Er spielt in meinen Überlegungen für das Mittelfeld eine Rolle. Karl-Heinz Rummenigge und Matthias Sammer haben gesagt, dass sie in diesem Verein die Spieler kaufen und verkaufen. Und der Trainer trainiert diese Spieler. Das ist auch bei mir so. Der Verein fragt mich nach meiner Meinung, aber sie entscheiden. Mit Vidal bin ich sehr glücklich. Er wird uns helfen, er ist ein Spieler mit großer Erfahrung und großer Qualität."

Auf tz-Nachfrage, ob Guardiola den Vidal nicht gekauft hätte, wenn nur er darüber entscheiden dürfte, wer kommt, sagt er deutlich: "Doch. Aber wir entscheiden zusammen."

+++ Pep über den VfL: "Das ist eine super Mannschaft. Ich glaube, dass sie ihre Leistung aus der Vorsaison wiederholen können. Hoffentlich kann de Bruyne spielen. In einem Finale müssen immer die besten Spieler dabei sein. Es wird ein großes Finale."

"Es ist ein Nachteil, dass wir auswärts spielen müssen."

+++ Pep erzählt etwas über das Personal: Arjen Robben steht im Kader für das Supercup-Spiel. Javi Martinez, Dante und Holger Badstuber fehlen allerdings genauso wie Franck Ribéry.

+++ Es geht los mit der PK!

+++ Wir sind gespannt, was Pep uns heute alles erzählen wird. Wie sich wohl Arturo Vidal integriert hat? Kommt der Chilene in Wolfsburg zum Einsatz? Gibt's was Neues in Sachen Transfers? Schaun mer mal ...

+++ Jetzt wird es also wieder ernst für den FC Bayern! Der Supercup genießt in Deutschland zwar nicht den allerhöchsten Stellenwert, dennoch: Titel ist Titel! Und der FC Bayern will sich möglichst eine weitere Trophäe in den Schrank stellen. Zudem geht es gegen Pokalsieger VfL Wolfsburg, mit dem der Rekordmeister noch eine Rechnung offen hat: Das bislang letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams zum Auftakt der vergangenen Rückrunde entschieden die "Wölfe" mit 4:1 für sich. Der Vize-Meister nimmt für sich in Anspruch, Borussia Dortmund als größten Bayern-Herausforderer abgelöst zu haben - dementsprechend heiß sind die Niedersachsen auf das Duell mit den Bayern.

Trainer Pep Guardiola und sein Team haben also eine schwere Aufgabe vor sich. Darüber und über noch einige andere Themen mehr wird der Coach am Freitag in der Pressekonferenz an der Säbener Straße berichten. Wir sind live dabei! Um 12 Uhr geht's los! Viel Spaß!

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
DFB: Leupolz nach einem Jahr Pause wieder nominiert
DFB: Leupolz nach einem Jahr Pause wieder nominiert

Kommentare