Vor Mainz-Spiel

PK-Ticker: Ancelotti über seine Zukunft, Ribéry und den Teamgeist

+
Carlo Ancelotti.

Carlo Ancelotti, Trainer des FC Bayern München, spricht auf einer Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 über sein Personal und die Kritik in den letzten Tagen - hier im Ticker zum Nachlesen.

>>> AKTUALISIEREN <<< 

  • Carlo Ancelotti hat sich in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) den Fragen der Medienvertreter gestellt.
  • Die Ereignisse der letzten Tage spielt der Trainer des FC Bayern gekonnt herunter.
  • Nach dem Wutausbruch gab es ein Gespräch mit Franck Ribéry, die Probleme mit dem Franzosen seien ausgeräumt.
  • Den Zwist zwischen Robben und Lewandowski sieht der Italiener entspannt, es gehe beiden nur um den maximalen Erfolg.
  • Jerome Boateng und Arturo Vidal sind wieder fit, Ancelotti kündigt gegen Mainz eine leichte Rotation an, ohne konkret zu werden.
  • Seine Zukunft sieht Ancelotti bis mindestens 2019 in München, Pläne, nach China zu gehen gebe es nicht, ob er eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag hat, verrät er nicht.

 

Die Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti im Ticker zum Nachlesen

+++ Und das war‘s dann auch schon, der Pressetalk mit Carlo Ancelotti ist vorbei.

+++ Wie ist es um den Mannschaftsgeist bestellt? Ancelotti: „Es gab nie ein Problem mit dem Mannschaftsgeist. Sonst hätten wir nicht so viele Spiele noch spät für uns entschieden. Ich wiederhole: Wir sind gerade nicht auf Topniveau, aber das werden wir bald sein.“

+++ Jetzt mal eine Frage zum morgigen Gegner Mainz: „Ancelotti lobt: „Sie haben ein gutes Team, das mit hoher Intensität spielt und aggressives Pressing betreibt. Ich habe sie beobachten lassen. Aber wir sind sehr motiviert für morgen.“

+++ Was sagt er zum Verhältnis zwischen Robben und Lewandowski? „Es kann immer mal passieren, dass ein Spieler unglücklich ist, weil der Kollege den Ball nicht abgibt. So wie das Robben am Dienstag mit Lewandowski passiert ist. Aber am Ende geht es beiden nur darum, das Maximale zu erreichen.“

+++ Frage nach der Zukunft, falls Ancelotti nicht mehr FCB-Coach ist. Was ist mit China? Geht er dann nach England? „Ich bin hier glücklich und will meinen Vertrag hier erfüllen. Danach würde ich gerne verlängern. Wenn das nicht passiert, muss ich schauen. Ich hatte gute Erfahrungen und Erinnerungen an England. Aber dasselbe gilt für Spanien, Frankreich und Italien. Ich war noch nie in China. Man weiß nie, was passieren wird. Darüber mache ich mir momentan keine Gedanken.“

+++ Wie geht es Vidal, ist er fit? Und gibt es ein Gespräch mit Chile-Coach Pizzi, der auch in München weilt, zur Problematik, dass der Spieler häufig verletzt von den Länderspielreisen zurückkommt? „Er steht morgen zur Verfügung, er ist fit. Für Chile zu spielen ist für ihn das höchste.“

+++ Was passiert, wenn Ancelottis Regeln gebrochen werden, gibt es Strafen? „Wir sind ein Verein mit Regeln, und die müssen respektiert werden. Für so etwas gibt es einen Sportdirektor, der über die Einhaltung der Regeln wacht. Ich bin nicht dafür zuständig.“

+++ Verliert er den Zugriff auf die Mannschaft? Ancelotti: „Ich muss nicht allen Leuten antworten, die über unsere Taktik und unsere Strategie sprechen. Ich danke jedem, der mir Tipps gibt, ich werde ein großes Fest für alle am Ende der Saison veranstalten, es wird tolles Essen und hervorragenden Wein geben. Da können wir über alles sprechen.“

+++ Wie ist die aktuelle Situation? „Wir sind sicher nicht auf unserem Toplevel, aber es ist auch nicht alles schlecht. Wir können uns schnell verbessern. Wir müssen schneller und direkter nach vorne spielen. Einige Spieler kommen zurück oder werden ihren körperlichen Zustand verbessern, wie beispielsweise Arturo Vidal oder James Rodriguez, Thiago oder Boateng.“

+++ Gibt es tatsächlich eine Ausstiegsklausel? „Ich mag es nicht, über meinen Vertrag zu sprechen. Aber ich kann sagen, dass mein Kontrakt am 30. Juni 2019 endet.“

+++ Wird sich die Mannschaft gegen Mainz stark verändern? „Es wird ein bisschen Rotation geben. Die Spieler, die nicht gegen Anderlecht gespielt haben, kommen morgen zum Einsatz. Aber keine große Rotation. Namen kann ich keine nennen.“

+++ Nochmal etwas zu Boateng: „Er ist ein hervorragender Spieler, hat viel Erfahrung und große Qualität. Ich hoffe, er kann uns im nächsten Spiel helfen.“

+++ Auf der Teamsitzung nach dem Anderlecht-Spiel - worum ging es? Ancelotti: „Es gibt Regeln hier und ich hoffe, dass meine Spieler meine Regeln befolgen.“

+++ Gab es eine Aussprache mit Ribéry? Ancelotti: „Ich habe mit ihm gesprochen, alles gut, kein Problem. Ich verstehe seine Reaktion.“

+++ Wie ist der Plan mit Boateng? Ancelotti: „Er ist fit, er hat gegen Anderlecht 20 Minuten gespielt. Morgen kann er beginnen, aber ich entscheide über die Aufstellung erst morgen.“

+++ Zunächst geht es um das Oktoberfest. Bietet es Abwechslung? Ancelotti: „Das Wichtigste ist, das Spiel zu gewinnen. Danach haben wir Zeit, um auf dem Oktoberfest zu feiern.“

+++ Da ist er, der Mister! Carlo Ancelotti ist bereit für die Fragen der Medienvertreter.

+++ So, die Kollegen warten schon auf den Bayern-Trainer - gleich startet der Pressetalk.

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti! Wir sind gespannt, was der Trainer des FC Bayern München vor dem Heimspiel am Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 zu sagen hat. Hier im Live-Ticker verpassen Sie nichts!

Vorbericht

Es gab schon angenehmere Tage für Carlo Ancelotti in München. Der Trainer des FC Bayern München musste sich in der vergangenen Woche einige Kritik gefallen lassen. Auslöser war die erste Saisonpleite am vergangenen Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim und ein glanzloser Auftritt seiner Mannschaft am Dienstag zum Auftakt in der Champions League gegen den RSC Anderlecht.

Wütende Spieler wie Franck Ribéry, angefressene Profis wie Arjen Robben oder am Verein vorbei lancierte Stürmerinterviews wie das Robert Lewandowski - es gibt derzeit einige Baustellen für den italienischen Coach des Rekordmeisters. Erste Beobachter konstatieren gar, der erfahrene Fußballlehrer hätte den Zugriff auf sein Team verloren.

Was ist dran an den Gerüchten um eine Ausstiegsklausel im bis 2019 laufenden Vertrag des Trainers? Und mit welchem Personal geht er das Heimspiel am Samstag gegen Mainz 05 an? Die Pressekonferenz am Freitagnachmittag um 15 Uhr gibt hoffentlich Antworten auf viele brennende Fragen - wir berichten für Sie wie gewohnt im Live-Ticker!

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?

Kommentare