Pressekonferenz mit dem Bayern-Coach

Pep im Ticker: "Atletico ist speziell"

+
Pep Guardiola empfängt am Samstag mit dem FC Bayern den FC Schalke 04.

München - Für den FC Bayern geht es am Samstag gegen Schalke? Was Pep Guardiola zum Gegner und zum Champions-League-Los sagt? Wir berichten im Live-Ticker.

  • Pep Guardiola warnt vor Atletico Madrid: "Sie sind nicht schlechter als Real Madrid und Barca"
  • Atletico-Trainer Diego Simeone gehört für Pep "zu den besten Trainern der Welt"
  • Pep: Es ist gut, dass Atletico als schwerer Brocken wahrgenommen wird.
  • "Pokalspiele sind immer speziell. Ein Wahnsinn für Spieler und Fans."
  • Pep will nicht, dass seine Spieler Schalke morgen in der Bundesliga unterschätzen: "Es ist mein Beruf, den Spielern zu sagen, dass sie noch nicht Meister sind. Darin bin ich gut."
  • Sammer: "Das Spiel gegen Schalke ist ein Finale"

Pep Guardiola und Matthias Sammer in der PK

Das war's mit der Pressekonferenz des FC Bayern. Morgen spielen die Bayern dann um 18.30 Uhr gegen den FC Schalke. Das Spiel gibt's natürlich auch wieder hier bei uns im Live-Ticker. Bis dahin!

+++ Sammer über seine Erwartungen: "Ich hoffe, dass die Mannschaft im Mittelpunkt steht, egal welche Spieler auf dem Platz stehen werden."

+++ Sammer über Schalke: "Man weiß nie, woran man bei Schalke ist. Immer wenn sie angeschlagen sind, zeigen sie Reaktion. Die Champions League ist abgehakt. Wir haben nichts zu verschenken. Ich sage voller Überzeugung: Dortmund wird keinen Punkt mehr abgeben, das sage ich mit voller Überzeugung. Ich glaube, dass sie so gefestigt sind, dass sie ihren Rhythmus halten werden. Die Trauer von gestern werden sie in Energie umwandeln. Morgen gegen Schalke ist für uns ein Finale."

+++ Sammer: "Wo wir jetzt sind, kann alles passieren, auch negativ. Aber wir denken positiv. Jeder Tag ist eine Prüfung."

+++ Sammer über die Mentalität: "Das Halbfinale wird nicht über die Leidenschaft entschieden. Das ist zwar ein Bestandteil, aber viele andere Dinge wie das Stadion, der Rasen und die Qualität sind auch wichtig."

+++ Sammer über Diego Simeone: "Er ist als Trainer so, wie er als Spieler war. Sie haben immer ihren Stil beibehalten. Es ist ehrlich und authentisch, was ich da erkennen kann."

+++ Sammer über Druck: "Unsere Mannschaft ist sehr erfahren. Es wird extrem, aber das ist eben so. Wir haben Spieler, die damit umgehen können."

+++ Matthias Sammer über die Wahrnehmung von Atletico als schwerstes Los: "Es geht immer um die eigene Stärke. Vielleicht muss man jetzt weniger warnen und kann mehr über andere Inhalte sprechen, aber wir haben in drei Wochen sieben Spiele zu absolvieren, in denen es um alles geht. Vor drei Wochen hätten wir noch gesagt: Top-Favorit ist Barcelona. Jetzt ist alles anders. Es wird ein extremes Spiel"

Pep Guardiola ist durch. Gleich kommt noch Matthias Sammer und sagt auch noch ein paar Sachen.

+++ Pep über Lewandowski: "Dass er nicht gespielt hat, ist meine Entscheidung. Ich wollte einen Mittelfeldspieler mehr in Lissabon, daher hat er nicht gespielt. Es hatte nur taktische Gründe. Es gibt Spiele, da hängt die Taktik vom Gegner ab. Ich kann nicht immer wild nach vorne spielen lassen, auch wenn ich gerne mit sieben Stürmern spielen lassen würde. Vielleicht kann das der nächste Trainer."

+++ Pep über das BVB-Aus in Liverpool: "Ich bin Fan von Borussia Dortmund, wie sie spielen. Glückwunsch an Thomas Tuchel und Jürgen Klopp. Das war ein tolles Spiel gestern, auch das Hinspiel. Das war eine große Lektion: Bis zur letzten Sekunde ist alles offen. Pokalspiele sind immer sehr speziell. Sie sind Wahnsinn für Spieler und Fans."

+++ Pep über die Spieler: "Es ist mein Beruf, den Spielern klar zu machen, dass wir noch nicht Meister sind. Darin bin ich gut, darin bin ich sehr gut."

+++ Pep über die anstehende Aufgabe: "Wir brauchen noch zwei Siege und ein Unentschieden, um Meister zu werden. Das ist mein Traumziel. Schalke hat mehr Zeit gehabt, sich auf das Spiel vorzubereiten. Ich denke, wenn wir dieses Spiel gewinnen, dann haben wir die Bundesliga in unserer Hand. Aber wir haben in Spanien gesehen, wie schnell es gehen kann. Sie haben in drei Spielen nur einen Punkt geholt und jetzt ist es wieder spannend. Deshalb muss uns klar sein: Wir sind noch nicht Deutscher Meister. Aber wenn wir morgen gewinnen, sind wir dran."

So, das Thema Atletico ist jetzt durch. Jetzt wird über Schalke gesprochen.

+++ Pep über das Heimrecht im Rückspiel: "Das ist immer besser. Aber letztendlich ist das nicht entscheidend."

+++ Pep über die Tatsache, dass Atletico Barca ausgeschaltet hat: "Ich denke immer noch, dass Barcelona die beste Mannschaft Europas ist, auch wenn sie ausgeschieden sind. Barcelona bleibt für mich das beste Team. Sie haben mit Messi den besten Spieler der Welt. Aber in ein oder zwei Spielen kann es passieren, dass man ausscheidet. Es kann alles passieren. Atletico hat über ein Jahrzehnt gegen Real Madrid nicht gewonnen, dann kam Simeone und alles ist anders geworden."

+++ Pep über die Stimmung in Madrid: "Im Vicente Calderon herrscht die vielleicht beste Stimmung in ganz Europa. Ich bin sehr neugierig auf diese Spiele. In Lissabon war die Stimmung nach dem 1:0 auch sehr gut, das hat meine Spieler überrascht. In Madrid wird es eine besondere Erfahrung sein, zum ersten Mal bei Atletico Madrid zu spielen. Diego Simeone ist wie ein Fan."

+++ Pep über die Wahrnehmung von Atletico als schweres Los: "Das ist gut. Alle unsere Gegner haben besondere Qualität. Man spricht immer über Real und Barcelona, aber es gibt in den vergangenen fünf Jahren auch Atletico Madrid. Sie waren vor zwei Jahren Meister. Sie sind auf Augenhöhe mit Barca und Real. Atletico ist sehr speziell. Das ist interessant für mich und für unsere Entwicklung. Wir haben gegen Juve gegen eine der besten Defensiv-Mannschaften der Welt gespielt. Auch Benfica. Und jetzt wieder gegen eine defensivsstarke."

+++ Pep über Diego Simeone: "Ich habe nicht mit ihm gespielt, oder trainiert. Deshalb kenne ich ihn nicht so gut. Ich habe ein oder zwei Mal in meinem Leben mit ihm gesprochen. Aber er hat sehr viel Selbstvertrauen. Die Spieler spielen so wie er es will. Spieler wie Diego Costa oder Falcao haben den Verein verlassen, aber die Mannschaft hat einfach ihren Stil so weitergespielt. Er ist einer der besten Trainer der Welt. Wenn sie gut spielen, gewinnen sie fast immer. Wenn sie nicht so gut spielen, sind sie trotzdem stabil."

+++ Pep über Atleticos Abwehrstärke: "Auch Bayern München hat wenige Tore kassiert. Aber sie sind gut, so wie Juventus auch. Sie spielen Pressing, verteidigen tief und kompakt. Bei Flanken ist Godin mit seiner Kopfballstärke da, Oblak ist ein sehr guter Torwart. Ihre Struktur ist sehr gut."

+++ Pep weiter: "Die beste Mannschaft in den vergangenen zehn Jahren in Europa ist der FC Barcelona. Und Atletico hat sie in den vergangenen drei Jahren zwei Mal im Viertelfinale rausgeworfen. Daran sieht man, wie schwer das Los ist. Ich hoffe, dass meine Spieler gesund bleiben."

+++ Pep über Atletico: "In den vergangenen Jahren waren die spanischen Mannschaften international immer top. Ich habe die spanische Liga in den vergangenen Jahren verfolgt und weiß deshalb, wie gut Atletico Madrid ist. Der Trainer ist seit fünf Jahren da und ist top. Die Mannschaft hat die selbe Mentalität wie der Trainer. Ich werde viel mit meinen Spielern sprechen müssen. Wir brauchen die zwei Mal 90 Minuten. Das Team hat ein großes Herz. Wir haben jetzt ein neues Ziel."

+++ Der FC Bayern trifft im Halbfinale der Champions League also auf Atletico Madrid. Wir sind gespannt, was Pep gleich dazu sagen wird.

Vorbericht:

Es ist wieder Alltag angesagt für den FC Bayern. Nach dem Remis bei Benfica Lissabon und dem damit verbundenen Einzug ins Halbfinale der Champions League geht es für den Rekordmeister in der Bundesliga weiter, wo es gilt den Sieben-Punkte-Vorsprung auf Borussia Dortmund mindestens zu verteidigen. Dazu bekommen es die Münchner am Samstagabend im Topspiel in der Allianz Arena ab 18.30 Uhr mit dem FC Schalke 04 zu tun.

Die Königsblauen um Trainer Andre Breitenreiter sehen sich als "krassen Außenseiter". Allerdings soll sich S04, so der Coach, "nicht nur verstecken, das wird nicht zum Erfolg führen".

Wie bewertet Pep Guardiola die Aufgabe gegen Schalke, und was sagt der Coach zum Champions-League-Halbfinal-Los Atletico Madrid in der Königsklasse? Die Pressekonferenz mit dem Bayern-Coach gibt es ab 13 Uhr hier im Live-Ticker.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare