Vor Heimspiel gegen Hannover 96

Ticker: Heynckes macht Hoffnung bei Alaba und Ribéry - großes Lob für Rafinha

+
Die Laune dürfte sich gebessert haben: Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat gegen Hannover 96 wieder mehr Alternativen.

Mit dem Heimspiel gegen Hannover 96 will der FC Bayern eine neue Serie starten. Vor der Partie steht Trainer Jupp Heynckes Rede und Antwort. Die Pressekonferenz gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Die Pressekonferenz mit Jupp Heynckes

  •  David Alaba und Franck Ribéry könnten gegen Hannover in den Kader zurückkehren.
  • Der 72-Jährige erwartet einen unangenehmen, stark konternden Gegner
  • Einem Rafinha-Abgang im Winter steht „Don Jupp“ kritisch gegenüber.

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Auf eine Nachfrage zu Arjen Robben sagt Heynckes: „Er hat intensiv gearbeitet, war auch schon beim Laufen, aber ich will keine Prognose abgeben. Gegen Paris wird es eng. Gerade bei ihm werde ich kein Risiko eingehen.“

+++ James wollte am Dienstag schon wieder komplett trainieren, Müller-Wohlfahrt legte ein Veto ein. Nun kann der Kolumbianer wieder voll belastet werden.

+++ Zu Gerüchten über einen Vidal-Abgang: Heynckes lobt die angestiegene Formkurve des Chilenen, weiß aber nicht, was seine Zukunftspläne sind.

+++ Keine Superstars bei Deutschland? Zur Aussage des argentinischen Nationaltrainers entgegnet der Trainer-Veteranen, dass nicht Einzelkönner, sondern das Kollektiv ein großes Turnier entscheiden. Vielleicht habe Sampaoli vorab ein paar Gläser Rotwein getrunken, mutmaßt der 72-Jährige lächelnd.

+++ Zur WM-Auslosung: „Genau bin ich nicht im Bilde. Deutschland hat eine Top-Nationalmannschaft, die eine überragende Quali gespielt hat. Zudem gibt es ein großes Reservoir an Talenten. Das ergibt eine wahnsinnig kompetitive Nationalmannschaft.“ Als Favoriten hat Heynckes auch Brasilien, Spanien und Frankreich auf dem Zettel.

+++ Zum Spiel: Der FCB-Coach lobt den starken Saisonstart der 96er und erwartet einen unbequemen Gegner, der nach vorne einen gepflegten Fußball spielt: „Das wird nicht ganz so einfach.“

+++ Heynckes zu Hannover: „Ich habe drei schöne Jahre als Spieler dort verbracht. Meine Tochter wurde dort geboren, deswegen sind die Erinnerungen natürlich positiv. Bei unserer Mannschaft hat sich damals gezeigt, dass man den Erfolg nicht zusammenkaufen kann. Heute ist das möglich, siehe Paris St. Germain.“

+++ In der Rückrunde möchte Heynckes einen möglichst breiten Kader zur Verfügung haben, ein Abgang des Brasilianers könnte sich daher schwierig gestalten.

+++ Spekulationen über einen Winter-Wechsel von Rafinha: Bisher habe Heynckes nur über die Medien davon erfahren. „Der normale Weg wäre doch, zuerst zum Trainer oder Sportdirektor zu gehen. Ich finde ihn Klasse, er arbeitet sehr gut. Auch innerhalb des Teams hat er einen hohen Stellenwert.“

+++ Zur kurzen Winterpause äußert sich „Don Jupp“ wie folgt: „Klar, ist das hinsichtlich der Vorbereitung in Katar ein Thema. So eine kurze Pause gab es selten, in der jetzigen Situation ist das natürlich ein Nachteil. 

+++ Bei David Alaba will Heynckes das heutige Training abwarten. „Wenn der Arzt grünes Licht gibt, nehme ich ihn mit.“ Auch ein Einsatz von Franck Ribery ist nicht gänzlich ausgeschlossen. Juan Bernat wird gegen Hannover fehlen.

+++ Zur Verletzung Thiagos: „Er hat eine Verletzung von der Nationalmannschaft mitgebracht. Das war dann auch der Grund für den neuerlichen Ausfall.“ Ähnliche Gründe führt der FCB-Coach bei Robben und Bernat an.

+++ Heynckes zum Thema Belastungssteuerung: „Insgesamt müssen wir sehr sensibel sein. Man muss berücksichtigen dass wir fast immer einen Mittwoch-Samstag-Rhythmus hatten. Bei den anderen international Teams stehen sie dasselbe fest. Der Belastungsplan werde immer eng mit dem Trainerteam um Peter Herrmann abgestimmt.

+++ Müller soll morgen in der Startelf stehen. „Wo er spielt, wird sich morgen zeigen“, so Heynckes.

+++ „RobertLewandowksi hat seit längerer Zeit Probleme mit der Patellasehne, er muss immer wieder seine Muskulatur stärken“, so „Don Jupp“ zum reduziert trainierenden Polen.

+++ Auf die Rückkehr von Thomas Müller angesprochen, nimmt Heynckes zunächst Bezug auf Müllers redseligen Auftritt am Donnerstag. Eventuell wäre der Nationalspieler bereits gegen Gladbach einsatzfähig gewesen, aber man wollte kein Risiko eingehen. Der Coach ist sehr froh, dass der Offensivspieler wieder dabei ist.

+++ Der Protagonist ist da. Jupp Heynckes nimmt Platz und ist bereit, seine Weisheiten unters Volk zu bringen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zur Pressekonferenz vor dem Heimspiel des FC Bayern gegen Hannover 96. Wie gewohnt steht Trainer Jupp Heynckes den Journalisten am Tag vor dem Anpfiff Rede und Antwort, Beginn des Pressetalks ist um 13.30 Uhr.

Vorbericht

Der FC Bayern braucht dringend wieder mehr Alternativen - das hat das 1:2 bei Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag gezeigt. Da passt es sich gut, dass Trainer Jupp Heynckes im Heimspiel gegen Aufsteiger Hannover 96 wieder auf Thomas Müller zurückgreifen kann. Ob der 72-Jährige den Journalisten verrät, wie er mit dem Weltmeister in den Wochen bis zur Winterpause plant? Gute Neuigkeiten gibt es auch von James Rodriguez, der sich im Spiel gegen die „Fohlen“ eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Eine weitere spannende Personalie bahnt sich mit dem zuletzt ebenfalls verletzten Rafinha an. Der Außenverteidiger-Backup forciert den Aussagen seines Beraters zufolge einen Wechsel im Winter. Und natürlich darf auch das Thema schlechthin nicht fehlen: Wer hat die besten Chancen, um ab Sommer neuer Bayern-Trainer zu werden? Oder lässt sich Heynckes doch noch erweichen und hängt ein weiteres Jahr an der Säbener Straße dran?

mg, lks

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung

Kommentare