1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Heynckes-PK im Ticker: „Haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Jupp Heynckes steht vor dem Eintracht-Spiel der Presse Rede und Antwort.
Jupp Heynckes steht vor dem Eintracht-Spiel der Presse Rede und Antwort. © dpa

Nach Paris ist vor Frankfurt. Für die Bayern geht‘s nach dem starken Auftritt gegen PSG nun nach Frankfurt, wo die Herbstmeisterschaft eingetütet werden soll. Was gibt‘s Neues?

Die Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Jupp Heynckes

Die PK zum Nachlesen

11.31 Uhr: So, das war‘s dann auch von der PK.

11.30 Uhr: Ob nun wieder rotiert wird und Vidal, Martinez, Müller und Boateng in Frankfurt beginnen? "Ich habe die finale Entscheidung noch nicht getroffen. Normalerweise rücken alle vier wieder in die Stammmannschaft, aber das werde ich letztlich am Samstag entscheiden."

11.26 Uhr: Warum denn Thomas Müller, Javi Martinez und Jerome Boateng gegen PSG draußen saßen: „Bei Thomas war das doch klar, er war sechs Wochen verletzt und hatte am Wochenende davor gespielt, ich wollte kein Risiko eingehen. Die 20 Minuten gegen Paris haben genügt. Ähnlich ist es bei Jerome. Und Javi wollte ich eine Pause geben, weil er von der Innenverteidigung ins defensive Mittelfeld gerutscht ist und jedes Spiel absoliviert hat. Das konnte ich aber auch nur machen, weil die anderen Jungs sich im Training angeboten haben. Tolisso hat super trainiert, daher habe ich ihn gebracht.“

11.24 Uhr: Ein spanischer Journalist fragt nach Arturo Vidal: „Vidal ist ein Monster. Er arbeit unglaublich viel - auf und neben dem Platz. Im Moment hat er viel Selbstvertrauen und er ist fast wieder der Vidal, den ich aus Leverkusen kenne.“

11.22 Uhr: Ist der Nachwuchs zu nett? „Wir sollten den jungen Spieler Zeit geben. Ein Kingsley Coman ist jetzt drei Jahre hier, nun kommt er langsam. Coco Tolisso ist erst ein halbes Jahr hier. Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm waren mit 21, 22 auch noch keine Weltklasse-Spieler. Basti wurde am Anfang seiner Karriere auch auf links geparkt, er musste sich erst einmal entwickeln. Es gibt viele Hindernisse.“

11.19 Uhr: Sind die jungen Trainer denn Fluch oder Segen? „Man sollte den jungen Trainer gewähren, dass sie Fehler machen. Wobei, das ist heute sehr schwierig. Ich weiß aber auch, wie das Ganze funktioniert, mit Pressingzonen und so weiter. Ich selbst bin auch mit 34 Bundesliga-Trainer geworden und hatte viel zu lernen.“

11.15 Uhr: Ob Kovac ein geeigneter Nachfolger wäre? „Muss ich mich denn jetzt jede Woche zu einem Kandidaten äußern? Der Verein hat einen klaren Plan und wir haben gesagt, dass wir uns jetzt nicht mehr dazu äußern wollen.   

11.13 Uhr: Wie sieht es aus bei Coman? Bei Kingsley Coman war es keine Muskelverletzung. Er hat gestern schon eine leichte Regenerationseinheit gemacht. Ich gehe davon aus, dass er heute normal trainieren kann und am Samstag zur Verfügung steht.“

11.11 Uhr Was erwarten Sie von der Eintracht? „Sie spielen mit einer Dreierkette und spielen ein sehr, sehr gute Runde. Sie sind sehr laufstark, kampfstark, sehr aggressiv. Das wird für uns eine neue Herausforderung für uns und wir müssen uns zu 100 Prozent konzentrieren, das wird nicht leicht. Auch wenn ich denke, dass wir derzeit gut im Schwung sind.“

11.08 Uhr: Ob der FC Bayern nun ein Favorit auf den Champions-League-Titel ist: „Wir haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht. Ich lasse mich nicht von den vergangenen Spielen blenden. Ich bin zufrieden, wie wir in den letzten Partien taktisch agiert haben. Wir gehören sicherlich zu den erweiterten Favoriten, aber wir wir müssen im Februar, März, April top sein - und da liegt noch viel Arbeit vor uns.“ 

11.06 Uhr: Warum die Team gegen Belgrad und Co. aber trotzdem unterlegen sind? „Beim 1. FC Köln ist natürlich das Problem, dass sie im Sommer ihren besten Stürmer verloren haben. Auch RB Leipzig hat in den letzten Jahren überragende Arbeit geleistet, aebr sie spielen das erste Mal in der Champions League. Und ich ich weiß noch aus meiner eigene Erfahrung, wie das ist, wenn man erstmal dort aufläuft.“

11.03 Uhr: Heynckes wird nach dem schwachen Auftreten der deutschen Klubs in Europa gezahlt. „Wenn man nach England schaut, sieht man, dass dort Unmengen an Fernsehgeldern fließt. Auch in Spanien kassieren die beiden großen Vereine ganz, ganz viel Geld. Der FC Bayern kann da ein bisschen mithalten, aber für die restlichen Vereine in der Bundesliga ist es natürlich schwierig dort mitzuhalten. Daher muss hier früh auf Talente gesetzt werden.“ 

11.00 Uhr: Pünktlich wie die Maurer! Jupp Heynckes ist da und die PK beginnt: „Eine Herausforderungen ist es nicht, meine Spieler auf Frankfurt einzustellen. Die Liga ist unser Kerngeschäft.“

10.57 Uhr: Außerdem muss Franck Ribéry am Dienstag vor Gericht erscheinen. Angeblich geht‘s dabei um eine Millionenklage. 

10.54 Uhr: Jupp Heynckes ist noch nicht da, dennoch gibt‘s eine neuen Verletzten zu vermelden. Dieses Mal hat‘s Christian Früchtl erwischt. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Gastspiel in Frankfurt. Es steht der 15. Spieltag der Bundesliga an, der FC Bayern München muss am Samstag um 15.30 Uhr bei Eintracht Frankfurt antreten. Wer ist fit? Wer fehlt verletzt oder ist angeschlagen? Ab 11 Uhr gibt‘s die Bayern-PK mit Jupp Heynckes im Live-Ticker.

Vorbericht

Der starke Auftritt in der Königsklasse gegen PSG (3:1) ist nun Vergangenheit, die nahe Zukunft heißt Eintracht Frankfurt. Am Samstag um 15.30 Uhr muss der FC Bayern in der Commerzbank Arena ran. Mit einem Sieg würde man die Herbstmeisterschaft so gut wie eintüten. Aktuell haben die Bayern sechs Punkte und 20 Tore Vorsprung auf RB Leipzig. 

Am Dienstag revanchierte sich der deutsche Rekordmeister in der Champions League für die bittere Hinspiel-Niederlage gegen Paris Saint-Germain. Vor allem die „French-Connection“ der Bayern überzeugte dabei. Corentin Tolisso gelang ein Doppelpack, Kingsley Coman lieferte eine starke Partie und Franck Ribéry gab nach seiner Außenbandverletzung im Knie sein Comeback. Eigentlich könnte die Stimmung so kurz vor Weihnachten nicht besser sein, wären da nicht wieder der eine oder andere angeschlagene Spieler. 

So hatte Coman nach dem PSG-Spiel Probleme mit den Adduktoren, Arjen Robben fällt mit einem entzündeten Ischiasnerv wohl noch etwas länger aus und auch Juan Bernat hat so seine Blessuren. Zudem gab es unter der Woche neue Meldungen zu Manuel Neuer. Vielleicht gibt‘s diesbezüglich ein Update. 

Eine weitere interessante Personalie ist seit Wochen Sandro Wagner. Diesbezüglich äußerte sich Julian Nagelsmann am Donnerstagabend nach der Europa-League Partie der TSG Hoffenheim doch recht eindeutig. Vielleicht verrät Heynckes ja noch ein bisschen mehr?      

fs

Auch interessant

Kommentare