Ex-Coach holt Lieblingsschüler

Ten Hag lockt Strieder in die Eredivisie

+
Wieder vereint: Erik ten Hag (li.) und Rico Strieder beim FC Utrecht.

München - Rico Strieder verlässt die kleinen Bayern und wechselt in die holländische Eredivisie zum FC Utrecht. Er folgt dem Lockruf seines ehemaligen Coaches Erik ten Hag.

Rico Strieder und der FC Bayern gehen getrennte Wege. Der defensive Mittelfeldspieler folgt Erik ten Hag, der seit wenigen Wochen Cheftrainer in Utrecht ist . Strieder galt als Lieblingsschüler des 45-jährigen Niederländers und war einer der Führungsspieler unter seiner Regie.

Daran hat sich der Coach jetzt erinnert und den defensiven Mittelfeldspieler nach Utrecht gelockt. "Rico ist ein Mittelfeldspieler, der das Spiel kontrollieren kann", beschreibt ten Hag die Vorzüge des Neuzugangs. "Er erobert viele Bälle." Strieder feierte in der abgelaufenen Saison am 2. Mai sein Profidebüt in der Bundesliga. Gegen Bayer Leverkusen stand der 23-Jährige in der Startelf.

Er kehrt dem FC Bayern nach zwölf Jahren den Rücken. 2003 wechselte er vom TSV Arnbach in die Jugendabteilung an der Säbener Straße. Für die kleinen Bayern absolvierte er seit 2011 91 Spiele und erzielte drei Tore. In der vergangenen Spielzeit kam er wegen einer Hüftgelenksverletzung nur auf acht Einsätze.

Weitere spannende News zu den kleinen Bayern und den Amateurfußball finden Sie bei fussball-vorort.de

jb

Auch interessant

Meistgelesen

Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare