1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Löw: Philipp Lahm sollte dem Fußball erhalten bleiben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Länderspiel Deutschland - Argentinien
Bundestrainer Joachim Löw (l.) mit seinem ehemaligen Kapitän Philipp Lahm. © dpa

Berlin - Bundestrainer Joachim Löw wünscht sich, dass sein ehemaliger Kapitän Philipp Lahm nach dem Karriereende dem Fußball erhalten bleibt.

„Philipp kann ich mir natürlich in verschiedenen Positionen vorstellen“, sagte Löw vor dem Spiel des FC Bayern bei Hertha BSC am Samstag in der Fußball-Bundesliga dem TV-Sender Sky. „Er kann Trainer sein, er kann Sportdirektor sein, er sollte dem Fußball auf jeden Fall erhalten bleiben.“

Löw kann die Ankündigung Lahms, nach dieser Saison seine Karriere zu beenden, verstehen. „Es ist für ihn persönlich ein guter Zeitpunkt“, sagte der Bundestrainer. „Er hat zweimal einen sehr guten Zeitpunkt gewählt.“ Nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hatte Lahm mit dem Titel seine Karriere in der Nationalmannschaft beendet.

Löw: "Mache mir keine Sorgen um Müller"

Löw sieht zudem keinen Grund für Skepsis gegenüber Nationalspieler Thomas Müller. "Er hat immer seine Tore gemacht in den letzten sechs Jahren. Jetzt hat er mal ein Jahr, das nicht so läuft. Es weiß jeder, der Thomas hat ein Näschen für Tore. Ich mache mir um ihn keine Sorgen, Bayern braucht außerdem 15, 16 Leute", sagte Löw.

In Berlin stand Müller, der beim 5:1 gegen den FC Arsenal in der Champions League unter der Woche einen Treffer beigesteuert und seine Torflaute beendet hatte, in der Anfangsformation der Münchner.

dpa/SID

Auch interessant

Kommentare