"Er braucht keine neue Herausforderung"

Matthäus: Darum soll Müller lebenslang bei Bayern bleiben

+
Lothar Matthäus stand 189 Mal für den FC Bayern auf dem Rasen.

München - Angebote aus dem Ausland und vom eigenen Klub: Wie geht es mit Thomas Müller beim FC Bayern weiter? Ex-Profi Lothar Matthäus hat eine eindeutige Meinung.

Wie oft wurde in den vergangenen Monaten über ein angebliches Interesse von Manchester United an Thomas Müller berichtet. Bei seinem Ex-Trainer Louis van Gaal soll der Offensivmann des FC Bayern nach wie vor ganz hoch im Kurs stehen. Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte daher schon vor Wochen gesagt: "Ich habe dem Kollegen bei Manchester United gesagt: Ich kann meinen E-Mail-Account zwar schlecht abstellen, aber er braucht mir nichts mehr zu schicken. Es ist überflüssig. Selbst wenn wir 15 Angebote für ihn hätten, würden wir ihn nicht freigeben." Stattdessen wollen die Roten ihr Eigengewächs langfristig binden. Der aktuell bis 2019 laufende Vertrag bis 2021 verlängert werden.

Wenn es nach Lothar Matthäus geht, ist das sogar noch zu wenig. "Manchester United braucht er nicht. Chelsea braucht er nicht. Barcelona vielleicht, die könnten ihn gebrauchen", sagte der langjährige FCB-Profi der "Bild". "Aber ich weiß nicht, ob er mit seinem Spiel dort so zurecht käme. Meine Meinung ist, dass er auf jeden Fall bei Bayern bleiben soll. Lebenslang." Da, wo er seine Profi-Karriere begonnen, hat, soll er sie auch beenden. "Nirgendwo anders kommen seine Spielfreude, sein Spaß am Fußball so zur Geltung. Er braucht auch keine neue Herausforderung, denn die hat er jedes Jahr bei Bayern auf höchstem Niveau." Dem ist wohl nicht viel hinzuzufügen ...

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare