FCB würde sich Zeit lassen

Ancelotti-Nachfolge: Das sagt Matthäus

Lothar Matthäus glaubt nicht, dass die Bayern die Suche nach einem langfristigen Nachfolger für Carlo Ancelotti überstürzen.
+
Lothar Matthäus glaubt nicht, dass die Bayern die Suche nach einem langfristigen Nachfolger für Carlo Ancelotti überstürzen.

Ex-Bayern-Spieler Lothar Matthäus glaubt, dass der FC Bayern München sich mit der Suche nach einem dauerhaften Nachfolger von Carlo Ancelotti Zeit lassen wird.

München - Sky Experte Lothar Matthäus glaubt nach der

FC Bayern wirft Ancelotti raus - Sagnol übernimmt

Am Abend vor dem großen Knall: Bayerns Noch-Trainer Carlo Ancelotti (M.) neben seinem Nachfolger Willy Sagnol. Foto: Peter Kneffel
Am Abend vor dem großen Knall: Bayerns Noch-Trainer Carlo Ancelotti (M.) neben seinem Nachfolger Willy Sagnol. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Abfahrt: Der soeben gefeuerte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti verlässt das Trainingsgelände an der Säbener Straße. Foto: Andreas Gebert
Abfahrt: Der soeben gefeuerte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti verlässt das Trainingsgelände an der Säbener Straße. Foto: Andreas Gebert © Andreas Gebert
Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München. Foto: Nick Potts
Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München. Foto: Nick Potts © Nick Potts
Starrer Blick: Franck Ribéry verlässt nach Ancelottis Rauswurf das Trainingsgelände an der Säbener Straße. Foto: Andreas Gebert
Starrer Blick: Franck Ribéry verlässt nach Ancelottis Rauswurf das Trainingsgelände an der Säbener Straße. Foto: Andreas Gebert © Andreas Gebert
Debakel: Thomas Müller reagiert nach der Niederlage. Foto: Peter Kneffel
Debakel: Thomas Müller reagiert nach der Niederlage. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Neymar (l.) trifft zum 3:0 für Paris St. Germain. Foto: Peter Kneffel
Neymar (l.) trifft zum 3:0 für Paris St. Germain. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel

nicht an eine sofortige Nachfolge durch den früheren BVB-Trainer Thomas Tuchel. "Wenn man jetzt schon eine längerfristige Lösung haben will, wäre es am einfachsten, Thomas Tuchel anzurufen, weil er frei ist", sagte Matthäus in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: "Anderseits glaube ich, dass sich der FC Bayern zeitlich nicht unter Druck setzt und, dass man Willy Sagnol in den nächsten Wochen vertraut, bis man von einer Entscheidung hundertprozentig überzeugt ist."

Video: Hier verlässt Ancelotti zum letzten Mal den Bayern-Bus

Auch interessant

Kommentare