Rekordnationalspieler versteht Pep nicht

Lothar ledert los: "Guardiola hat sich vercoacht!"

+
Lothar Matthäus attackiert Pep Guardiola.

München - Lothar Matthäus kritisiert die Entscheidungen von Bayern-Trainer Pep Guardiola beim DFB-Pokal-Aus gegen Borussia Dortmund scharf.

Jetzt haut der Rekord-Nationalspieler auf den Tisch! Lothar Matthäus (54) kritisiert in der Bild öffentlich das Handeln von Bayern-Trainer Pep Guardiola beim Pokal-Aus gegen Dortmund: "Das war nicht nur Pech. Ich schätze Guardiola sehr, er ist der Beste für Bayern. Aber diesmal hat er sich vercoacht."

Lothar contra Pep! Der Weltmeister von 1990 versteht die Umstellungen in der Startformation nicht: "Warum spielte Rafinha links? Lahm nicht rechts vorne wie gegen Porto? Alonso nicht auf seiner Sechs? Bernat und Benatia nicht auf ihren gewohnten Postionen? Müller als hängende Spitze? Hätten alle auf ihren besten Positionen gespielt, hätte Bayern nicht nur dominiert, sondern das Spiel entschieden."

Matthäus: "Guardiola hat sich zu sicher gefühlt"

Auch die Startelf-Nominierung von Mitchell Weiser kann Matthäus nicht nachvollziehen. Weiser sei "keiner für so ein wichtiges Spiel". Stattdessen hätte er Robben von Beginn an spielen lassen sollen, wenn er schon fit war.

Und dann waren da noch die Auswechslungen Guardiolas. Als Bayern in Führung lag, nahm Pep Thiago herunter, nach dem Ausgleich dann auch Thomas Müller. "Zwei sichere Schützen!", zürnt Matthäus: "Er hat sich offenbar zu sicher gefühlt, nicht mit einem Elferschießen gerechnet. Und dann verletzten sich auch noch Robben und Lewandowski..."

Drei schwerwiegende Fehler in den Augen von Lothar Matthäus. Der Rest der Pokal-Geschichte ist bekannt.

fw

Pressestimmen: "Bayern rutscht aus!"

Pressestimmen: "Bayern rutscht aus!"

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare