Der französische Abwehrchef

Lucas Hernández: Alle Infos zum Verteidiger des FC Bayern – Spielerprofil, Karriere, Erfolge, Rekord-Transfer

Lucas Hernández
+
Lucas Hernández

Der Wechsel zum FC Bayern München im Jahr 2019 lief für den Abwehrspieler anders als geplant, denn er hatte mit einer Verletzung zu kämpfen. Seither ist die Karriere von Lucas Hernández von Ausfällen geprägt.

München – Der Saisonstart für den FC Bayern München lief erfolgreich: Der Rekordmeister steht am 20. September 2021 mit 13 Punkten derzeit auf Platz eins, doch der Abwehrspieler Lucas Hernández nahm ausschließlich die Rolle eines Ersatzspielers ein.

Lucas Hernández: Leben und Anfänge im Profifußball

Lucas Hernández kam am 14. August 1996 in der französischen Stadt Marseille zur Welt. Bereits in der Jugend spielte der heutige Fußballprofi für nennenswerte Vereine. 2005 – Lucas Hernández war neun Jahre alt – begann der Franzose seine Jugendkarriere bei dem spanischen Verein Rayo Majadahonda und wechselte zwei Jahre später in die zweite Mannschaft von Atlético Madrid.

Lucas Hernández fand sich in seiner Jugendkarriere auf der Position des Innenverteidigers ein und machte durch sein starkes Stellungsspiel auf sich aufmerksam. Im Vergleich zu den meisten Profis durchlief der Fußballspieler wenige Jugendstationen, doch das benachteiligte seine Karriere nicht – im Gegenteil: Mit 17 Jahren absolvierte Lucas Hernández Partien für die Profimannschaft von Atlético Madrid. Der Fußballspieler war weiterhin hauptsächlich für die zweite Auswahl in der dritten spanischen Liga aktiv.

2016 absolvierte Lucas Hernández vermehrt Partien für die Profimannschaft und spielte sogar im Champions-League-Finale. Sein damaliger Trainer Diego Simeone wechselte ihn ein. Atlético Madrid verlor das Spiel gegen den Stadtrivalen Real Madrid.

Lucas Hernández: Weiterer Verlauf seiner Karriere und Wechsel nach Deutschland

Während der Spielzeiten 2016/2017 und 2017/2018 kam der 1,84 Meter große Innenverteidiger nicht über die Rolle eines Ersatzspielers hinaus. Jedoch bekam er von seinem Trainer Diego Simeone Spielzeit und konnte während dieser beiden Saisons folgende Bilanzen vorweisen:

  • 24 Spiele und ein Tor im Laufe der Saison 2016/2017
  • 44 Spiele und drei Tore im Laufe der Saison 2017/2018

Seine Spielzeiten stiegen in der Saison 2017/2018 entscheidend an, denn ab März 2018 entwickelte sich Lucas Hernández aufgrund seiner guten Leistungen zum Stammspieler von Atlético Madrid. Noch im selben Jahr gewann der Verein die Europa League, und der Fußballspieler hatte einen erheblichen Anteil an diesem Erfolg. Das Finale gewann Atlético Madrid mit 3:0 gegen Olympique Marseille.

Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps berief Lucas Hernández daraufhin in die Startelf der französischen Nationalmannschaft für die WM 2018. Lucas Hernández absolvierte alle sieben Turnierspiele und gewann mit Frankreich die Weltmeisterschaft.

Lucas Hernández: Wechsel zum FC Bayern und Verletzungshistorie

Aufgrund seiner starken Leistungen verlängerte Atlético Madrid den Vertrag von Lucas Hernández bis 2024. Der Verein profitierte nach dem erfolgreichen Jahr 2018 jedoch nicht mehr von den Leistungen seines Abwehrspielers, denn Lucas Hernández verletzte sich mehrfach. Im Februar 2019 bestritt der Fußballspieler noch eine Partie gegen den Stadtrivalen Real Madrid, zog sich aber eine Knieverletzung zu und fiel bis Ende der Saison aus.

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München verpflichtete Lucas Hernández zur Saison 2019/2020. Mit einer Ablösesumme von 80 Millionen Euro ist der französische Fußballspieler bis dato der teuerste Bundesligatransfer aller Zeiten. Nach seiner Verletzung spielte Lucas Hernández ab dem zweiten Spieltag der Saison 2019/2020, doch er verletzte sich im Oktober 2019 erneut und fiel bis Februar 2020 aus.

Ende der Saison 2020/21 gewann Lucas Hernández das Triple mit seinem Verein, also den Ligatitel, den Ligapokal und die UEFA Champions League. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2024.

Die Verletzungsserie des Fußballspielers endete, dennoch war er seither nur in wenigen Partien als Stammspieler aufgestellt. Bei der EURO 2020 spielte Lucas Hernández für die französische Auswahl und schied mit seiner Mannschaft im Achtelfinale gegen die Schweiz aus.

Auch interessant

Kommentare