1:2 - "Luft nach oben" bei den kleinen Bayern

+
Unter den Augen von FCB-Neuzugang Sebastian Rode mussten sich die kleinen Bayern geschlagen geben.

FC Bayern München II - Nach dem verpassten Aufstieg hat die neue Saison für die U23 des FC Bayern knapp sechs Wochen später nicht viel besser begonnen: Am Freitagabend unterlag Erik ten Hags Mannschaft im Grünwalder Stadion den Würzburger Kickers mit 1:2.

„Gute Ansätze“ hatte der 44-jährige Übungsleiter zwar erkannt, „die haben aber leider nicht zu einem Ergebnis geführt“. Gegen die ambitionierten Unterfranken war auch Bayern- Neuzugang Sebastian Rode im Stadion. Der 23-jährige Mittelfeldspieler sah, wie die Platzherren bei Seitenwechsel völlig verdient mit 0:1 in Rückstand lagen. Nach Wiederbeginn aber folgte die beste Phase der Münchner – prompt gekrönt durch den Ausgleich durch Tobias Schweinsteiger (58.).

Anschließend drückten sie sogar auf die Führung, Neuzugang Gerrit Wegkamp jedoch scheiterte nach dem besten Spielzug der kleinen Bayern am Gäste-Torhüter (61.). So gingen die routinierten Würzburger wenig später durch Christopher Bieber erneut in Front (68.) und verdienten sich die drei Punkte in der Folge durch eine souveräne Schlussphase. „Potenzial und Nervosität“ habe er gesehen, schilderte ten Hag später seine Eindrücke. „In vielen Bereichen haben wir noch Luft nach oben.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte

Kommentare