Luiz Gustavo im tz-Interview

Karriereende in München: Warum nicht?

+
Luiz Gustavo ist wieder fit und will angreifen.

München - Luiz Gustavo will beim FC Bayern wieder durchstarten. Mit der tz sprach der Brasilianer über seine Ziele und verriet, warum er sich ein Karriereende in München durchaus vorstellen könnte.

Beim FC Bayern stehen englische Wochen an – was Luiz Gustavo freuen dürfte. Seit seiner Leisten-OP Mitte November ist Bayerns Defensivbrasi nicht allzu oft zum Einsatz gekommen, jetzt will er wieder durchstarten.

Sind Sie wieder zu hundert Prozent fit?

Luiz Gustavo: Es geht mir wieder gut, danke! Ich habe überhaupt keine Schmerzen mehr und kann befreit aufspielen. Das macht mich sehr glücklich. Das war jetzt meine erste schwerere Verletzung, doch sie hat mich stärker gemacht. Auch so etwas bringt einen weiter.

Jetzt liegt es also nur noch am Trainer, Sie aufzustellen.

Luiz Gustavo: Ich kann wieder über 90 Minuten spielen, so viel steht fest. Ich werde einfach ruhig bleiben und weiter hart an mir arbeiten. Und wenn der Trainer mir wieder eine Chance gibt, werde ich sie auch nutzen.

Was geht in einem vor, wenn man auf der Bank sitzt?

Luiz Gustavo: Die Lust zu spielen. Wenn man weiß, dass man fit ist, fällt es einem auf der Bank schon schwer. Da will jeder spielen, aber es können eben nur elf sein. Man darf sich nur nicht vorwerfen müssen, nicht alles dafür gegeben zu haben. Am Ende entscheidet dann der Trainer.

Wie ist es denn neben einem Arjen Robben auf der Bank? Angespannte Stimmung?

Luiz Gustavo: Also ich bin jemand, der auch in schweren Zeiten ruhig bleibt. Sonst würde ich mich nur verrückt machen, was wiederum dazu führen könnte, dass man verrückte Dinge tut, die man lieber lassen sollte. Aber auch in diesem Fall hat jeder Mensch seine ganz eigene Art, um damit umzugehen. Das sollte man respektieren.

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Die Bayern-Stars haben am 31. Juli in Ingolstadt ihre neuen Audi-Dienstwagen für die Saison 2012/2013 in Empfang genommen. © dapd
Einige wie Philipp Lahm suchten sich dabei stärkere Autos aus, andere (vor allem die Youngster und Ergänzungsspieler) verzichteten auf allzuviele PS. Die dicksten Autos fahren übrigens Daniel van Buyten, Mario Gomez, Luiz Gustavo, Toni Kroos, Mario Mandzukic, Claudio Pizarro, Franck Ribéry, Anatoli Timoschtschuk und Matthias Sammer. © dapd
Wer suchte sich welchen aus? Klicken Sie sich durch. © dapd
Am Ende der Fotostrecke zeigen wir Ihnen weitere Bilder der Fahrzeugübergabe © dapd
Anmerkung: Die Fotos zeigen nicht die tatsächlichen Farben, die sich die Bayern-Stars ausgesucht haben, aber die korrekten Modelle. In manchen Fällen handelt es sich um ähnliche Modelle aus der selben Serie. © dpa
David Alaba © Getty
David Alaba: S7 Sportback 4.0 TFSI quattro S tronic (420 PS, 309 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi (Anm.: Die Bilder zeigen andere Farben und teils ähnliche Modelle aus der selben Serie)
Holger Badstuber © Getty
Holger Badstuber: RS 5 Coupé 4.2 FSI quattro S tronic (450 PS, 331 KW), Farbe: Suzukagrau Metallic © Audi
Jerome Boateng © Getty
Jerome Boateng: RS 5 Coupé 4.2 FSI quattro S tronic (450 PS, 331 KW), Farbe: Daytonagrau Perleffekt © Audi
Diego Contento © Getty
Diego Contento: TT RS plus Coupé 2.5 TFSI quattro S tronic (340 PS, 250 KW), Farbe: Ibisweiß © Audi
Dante © Getty
Dante: S7 Sportback 4.0 TFSI quattro S tronic (420 PS, 309 KW), Farbe: Oolonggrau Metallic © Audi
Emre Can © Getty
Emre Can: A5 Sportback 3.0 TDI quattro S tronic (204 PS, 150 KW), Farbe: Ibisweiß © Audi
Mario Gomez © Getty
Mario Gomez: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Oolonggrau Metallic © Audi
Toni Kroos © Getty
Toni Kroos: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Havannaschwarz Metallic © Audi
Philipp Lahm © Getty
Philipp Lahm: S6 Avant 4.0 TFSI quattro S tronic (420 PS, 309 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Luiz Gustavo © Getty
Luiz Gustavo: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Mario Mandzukic © Getty
Mario Mandzukic: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Thomas Müller © Getty
Thomas Müller: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Teakbraun Metallic © Audi
Manuel Neuer © Getty
Manuel Neuer: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Tiefschwarz © Audi
Nils Petersen (ausgeliehen zu Werder Bremen) © Getty
Nils Petersen: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Mugelloblau Perleffekt © Audi
Claudio Pizarro © Getty
Claudio Pizzaro: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Brillantschwarz © Audi
Lukas Raeder © Getty
Lukas Raeder: A4 2.0 TDI quattro 6-Gang (143 PS, 105 KW), Farbe: Gletscherweiß Metallic © Audi
Rafinha © Getty
Rafinha: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Gletscherweiß Metallic © Audi
Franck Ribéry © Getty
Franck Ribéry: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Brillantschwarz © Audi
Maximilian Riedmüller © Getty
Maximilian Riedmüller: A5 Sportback 3.0 TDI quattro S tronic (204 PS, 150 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Arjen Robben © Getty
Arjen Robben: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Gletscherweiß Metallic © Audi
Bastian Schweinsteiger © Getty
Bastian Schweinsteiger: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Lavagrau Perleffekt © Audi
Xherdan Shaqiri © Getty
Xherdan Shaqiri: S7 Sportback 4.0 TFSI quattro S tronic (420 PS, 309 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Tom Starke © Getty
Tom Starke: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Tiefschwarz © Audi
Anatoli Timoschtschuk © Getty
Anatoli Timoschtschuk: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Daniel van Buyten © Getty
Daniel van Buyten: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Mitchell Weiser © Getty
Mitchell Weiser: A3 Ambition 2.0 TDI 6-Gang (150 PS, 110 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Patrick Weihrauch © Getty
Patrick Weihrauch: A3 Ambition Cabrio 1.8 TFSI (180 PS, 132 KW), Farbe: Gletscherweiß Metallic/Schwarz © Audi
Jupp Heynckes © Getty
Jupp Heynckes: Q7 4.2 TDI quattro tiptronic (350 PS, 257 KW), Farbe: Orcaschwarz Metallic © Audi
Matthias Sammer © dpa
Matthias Sammer: S8 4.0 TFSI quattro tiptronic (520 PS, 382 KW), Farbe: Phantomschwarz Perleffekt © Audi
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd
Hier sehen Sie die Bilder der Fahrzeugübergabe in Ingolstadt © dapd

Merkt man die Konkurrenz auch im Training?

Luiz Gustavo: Durchaus, da geht es immer knallhart zur Sache. Aber auch, wenn es hier und da mal einen kleinen Disput gibt, wird der sofort aus der Welt geschafft. Das Klima innerhalb der Mannschaft ist toll, und das soll auch so bleiben.

Mit den englischen Wochen der Trainer jetzt wohl wieder öfter rotieren. Gut so?

Luiz Gustavo: Auf jeden Fall, das ist auch für die Krafteinteilung sehr wichtig. Natürlich werden jetzt alle wieder ein bisschen mehr Spielpraxis bekommen, wichtig ist am Ende aber, dass alle fit sind und der Trainer aus den Vollen schöpfen kann. Die Saison ist ja noch sehr lang.

Seit 2011 sind Sie nun schon in München, ihr Vertrag läuft noch bis 2015. Wie fällt Ihr Zwischenfazit aus?

Luiz Gustavo: Nur positiv! In den letzten zwei Jahren habe ich viel gelernt und bin als Spieler gereift. Perfekt waren die zwei Jahre nicht, dazu hätten wir einen Titel holen müssen. Alles in allem bin ich aber sehr glücklich hier. Jetzt will ich weiter Gas geben, um auch meinen ersten Titel hier zu holen.

Können Sie sich vorstellen, Ihre Karriere beim FC Bayern zu beenden?

Luiz Gustavo: Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Der Klub, die Stadt, das ganze Land ist für mich perfekt. Klar, ein bisschen kalt ist es hier ja schon, aber das ist okay.

Die 16 Richtlinien des FC Bayern

Sehen Sie hier die 16 "Mia san mia"-Leitsätze zum Durchklicken. © 
01. Mia san ein Verein: Unsere Herkunft, Entstehung und Geschichte liegt in einer gemeinnützigen Idee eines Vereins, die wir bis heute leben. © Quelle: Bayern-Magazin
02. Mia san Botschafter: Durch unser Auftreten im In- und Ausland haben wir ein großes Maß an Verantwortung. Jeder Spieler, Trainer, Manager, Betreuer und Angestellte trägt mit seiner Persönlichkeit nicht nur zum Image des FC Bayern, sondern zu einem Bild des Clubs in der Öffentlichkeit bei. © Quelle: Bayern-Magazin
03. Mia san Vorbilder: Auf und neben dem Platz sind wir Vorbilder für die Jugend. An unseren Werten und wie wir diese leben orientieren sich die Sportler von morgen. © Quelle: Bayern-Magazin
04. Mia san Tradition: Wir haben eine lange und erfolgreiche Geschichte und die Entwicklung des Fußballs maßgeblich mitgeprägt. Darauf können wir stolz sein. © Quelle: Bayern-Magazin
05. Mia san Innovation: Die Verbesserung auf allen Ebenen unserer Arbeit ist unser Ansporn. Ob sportlich, administrativ, technologisch oder zwischenmenschlich, lernen wir täglich dazu und wollen Maßstäbe setzen und Vorreiter als einer der Topclubs der Welt sein. © Quelle: Bayern-Magazin
06. Mia san Selbstvertrauen: Wir gehen in jedes Spiel, um zu gewinnen. Neunzig Minuten spielen wir mutig nach vorne und setzen unser Spiel durch. Wir haben stets das Heft in der Hand. © Quelle: Bayern-Magazin
07. Mia san grenzenlos: Unsere Wurzeln und Werte resultieren aus der Entwicklung unseres Landes. Durch unsere kulturelle Vielfältigkeit und die Erfahrungen, die wir in der täglichen Arbeit mit unseren Spielern machen, verbinden wir unsere Tugenden mit globaler Denkweise und verbessern unser Spiel. © Quelle: Bayern-Magazin
08. Mia san Fußball: Ob alt oder jung, männlich oder weiblich, schwarz oder weiß, ob Champions League oder Kreisklasse, wir sind Fußball zum Anfassen und Mitspielen. Für uns ist die „schönste Nebensache der Welt“ einfach unsere Berufung. © Quelle: Bayern-Magazin
09. Mia san Respekt: Ob Spieler, Geschäftsstellenmitarbeiter, Betreuer, Vorstand, Trainer, Aushilfen oder Präsidium – ohne unseren respektvollen Umgang im Team wären wir nicht auf diesem Weltklasseniveau. © Quelle: Bayern-Magazin
10. Mia san Freude: Wir freuen uns am Spiel, an der Arbeit, am Gewinnen, am Wettbewerb, am Tore schießen, am Zweikampf, an der Gemeinschaft und am Teamgeist. Dies alles treibt uns täglich an. Aber wir akzeptieren auch Niederlagen. © Quelle: Bayern-Magazin
11. Mia san Treue: Über zwölf Millionen Fans bekennen sich allein in Deutschland zum FC Bayern, zehntausende reisen von weit her zu unseren Spielen an. Alles für 90 Minuten Leidenschaft. © Quelle: Bayern-Magazin
12. Mia san Partner: Zu unseren Fans, Fanclubs, Mitgliedern und Sponsoren pflegen wir ein partnerschaftliches Verhältnis. Doch wir wollen darüber hinaus zuverlässige, verlässliche Freunde sein. Wir leben und entwickeln den Sport mit all seinen Facetten zusammen weiter. © Quelle: Bayern-Magazin
13. Mia san Heimat Der FC Bayern München ist überall auf der Welt zu Hause. Doch wir wissen, wo wir daheim sind. © Quelle: Bayern-Magazin
14. Mia san Motor: Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, wie viel Energie im FC Bayern steckt. Dies gibt uns allen Selbstvertrauen und ist Motivation für die Zukunft. © Quelle: Bayern-Magazin
15. Mia san Verantwortung: Unserem gemeinnützigen Auftrag werden wir gerecht durch verantwortungsvolles Handeln. Vorbildlich kümmern wir uns um den Menschen. Toleranz, Hilfsbereitschaft und Fairness sind uns Verpflichtung. © Quelle: Bayern-Magazin
16. Mia san Familie: Auch nach einer aktiven Karriere ist unsere Tür für alle offen. Wir stehen ein Leben lang zusammen. © Quelle: Bayern-Magazin
Mia san mia. © Quelle: Bayern-Magazin

Auch die Verpflichtug von Pep Guardiola spricht für die Größe des FC Bayern.

Luiz Gustavo: Da haben Sie Recht. Ich denke schon, dass sich unser Stil unter ihm etwas verändern wird, Pass-Spiel allein wird aber wohl nicht ausreichen. Der deutsche Fußball ist auch sehr physisch, daher wird er seinen Stil anpassen müssen. Aber noch ist Jupp Heynckes hier, mit ihm wollen wir jetzt Titel holen.

Der hat neulich von Ihrem Landsmann Dante geschwärmt. Vor Kurzem hatten Sie gute Nachrichten für ihn, nicht?

Luiz Gustavo: (lacht) Stimmt! Von mir hat er erfahren, dass er in die Seleçao berufen wurde. Ich habe es nach dem Training auf meinem Handy gesehen. Er dachte zuerst, ich mache Witze, als er dann die hundert verpassten Anrufe auf seinem Handy gesehen hat, hat er es mir dann geglaubt.

Freuen Sie sich für ihn?

Luiz Gustavo: Sehr sogar! Er ist nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein guter Mensch. Wenn es einer verdient, dann Dante.

Interview: lop

Auch interessant

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende

Kommentare