Neue Gerüchte von der Insel

Völlig gaga: Engländer wollen FCB-Star für 93 Millionen

+
Robert Lewandowski (r.) steht bei den englischen Klubs hoch im Kurs.

München - Laut eines Medienberichts aus England wollen die englischen Spitzenklubs tief in die Tasche greifen, um sich im kommenden Sommer einen Bayern-Star zu angeln. Es ist von 93 Millionen Euro die Rede.

Die Jagd auf Robert Lewandowski geht weiter. Im Wochenrhythmus sind Gerüchte zu lesen, nach denen internationale Topklubs den Stürmer des FC Bayern gerne verpflichten wollen - und möglicherweise auch werden. Der Pole selbst kommentiert die Gerüchte nicht und hat bereits die eine oder andere Gelegenheit versäumt, sich klar zu positionieren. Erst Ende des vergangenen Jahres wies Lewandowski jegliche Spekulationen von sich und sagte nur: "Das geht mich nichts an."

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass jetzt wieder Berichte auftauchen, die den Angreifer mit einem Wechsel in Verbindung bringen. Trotz seines bis 2019 laufenden Vertrages würde der Spieler mit seinen 27 Jahren eine neue Herausforderung suchen. Die soll, so berichtet es die Zeitung "Independent", in der englischen Premier League liegen. Dort hätten es vor allem drei Klubs auf Lewandowski abgesehen: Manchester City, Manchester United und der FC Chelsea. Mindestens 93 Millionen Euro müsste ein Klub für einen Transfer hinblättern, heißt es in dem Bericht. Für die Klubs aus dem Schlaraffenland der TV-Gelder ist das natürlich kein Problem.

Welcher der drei Klubs am ernsthaftesten hinter Lewandowski her ist, lässt sich dem Bericht nicht entnehmen. Allerdings müssten die Citizens aus der Liste gestrichen werden, sollte tatsächlich Pep Guardiola neuer Trainer dort werden. Unlängst kündigte der Bayern-Coach nämlich an, keinen seiner aktuellen Spieler mit auf die Insel nehmen zu wollen.

Auch Manchester United scheint seine Prioritäten anders gesetzt zu haben: Dort soll nämlich Gareth Bale von Real Madrid Wunschkandidat Nummer 1 sein. Bliebe noch der FC Chelsea, der gegenwärtig mit seinem Sturmpersonal (Diego Costa, Loic Remy und Radamel Falcao) nicht hundertprozentig zufrieden ist.

Lewandoswki zu Chelsea? Irgendwie schwer vorstellbar. Überhaupt dürfte man an der Säbener Straße angesichts der immer wiederkehrenden Spekulationen sehr gelassen sein. Das sagte vor einigen Wochen ja auch Boss Karl-Heinz Rummenigge: "Ein Blick auf die Laufzeit des Vertrages lässt mich da in keinster Weise nervös werden."

Eine gute Einstellung, denn: Die nächsten Gerüchte kommen bestimmt.

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur

Kommentare