Traumtor heraufbeschwört?

ManCity bei Twitter: Als hätten sie es geahnt ...

+
Innerhalb von einer Minute geriet die Welt von Manchester City ins Schwanken.

München - Wie man sich doch täuschen kann: Bei Manchester City war man guter Dinge, aus München einen Punkt mit nach England zu nehmen. Das dokumentiert ein Eintrag bei Twitter. Doch dann kam alles anders - oder auch nicht.

In der modernen Medienwelt gehören mittlerweile nicht mehr nur Live-Ticker bei Fußballspielen zum Standard. Fans können die Spiele ihrer Lieblingsmannschaften auch in den sozialen Netzwerken verfolgen. Viele Vereine bieten über ihre eigene Medienabteilung sogenannte "Soft-Ticker" auch bei Facebook oder Twitter an. So auch Bayerns gestriger Gegner Manchester City über den offiziellen Twitter-Account. Der für das Spiel zuständige Tickerer berichtete den treuen Fans und Usern eifrig und mit der in diesem Fall gerne gesehenen "rosaroten Manchester-City-Brille" aus der Allianz Arena.

Nicht verborgen blieb dabei natürlich die starke Leistung von City-Keeper Joe Hart, der seinen Kasten lange Zeit mit guten Paraden sauber hielt. So auch in der 89. Minute, als er einen Schuss von Jerome Boateng parierte. Die Tat veranlasste den Tickerer zu einem überschwänglichen Tweet.

Übersetzung: 89. "Hart taucht ab und verhindert so einen Treffer von Jerome Boateng, der sein Glück aus der Distanz versuchte. Es bedarf schon etwas Besonderem, um Joe Hart in seiner heutigen Form zu bezwingen."

Das Schicksal meinte es dann aber gar nicht gut mit den Engländern und mit dem Mann hinter dem Twitter-Account. In der 90. Minute, also nur 60 Sekunden später, traf bekanntlich Jerome Boateng doch noch ins Tor - in der Tat ein besonders schöner Treffer. Der Schuss von der Strafraumkante war sogar noch abgefälscht worden und landete unhaltbar für Hart in der rechten Ecke. Der Tweet zum Tor fiel nüchtern aus:

Übersetzung: "90. Tor für Bayern. Ein herrlicher Schuss von Jerome Boateng, der noch leicht abgefälscht wird, schlägt Hart. Bayern - City 1:0."

Und so entstand das kuriose Bild (siehe Bild oben) mit zwei übereinanderstehenden Tweets, die so unterschiedlicher kaum hätten sein können. Allerdings behielt der Tickerer mit seiner Einschätzung Recht: Der Schuss von Boateng aus spitzem Winkel war tatsächlich etwas Besonderes. Gewissermaßen wurde das schöne Tor der Bayern quasi heraufbeschwört ...

FC Bayern - Manchester City: Die Pressestimmen

Pressestimmen: "Boateng versenkt ManCity"

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare