DFB-Pokal-Finale

Mandzukic gefeuert: Das sagt Franz

+
Bayern-Legende Franz Beckenbauer.

Berlin - Franz Beckenbauer hat mit Überraschung auf die Nichtberücksichtigung von Bayern Münchens Stürmer Mario Mandzukic für das DFB-Pokalfinale reagiert.

„Es muss irgendetwas eingetreten sein, was wir nicht wissen. Das kann nur der Trainer beantworten. Er ist für die Mannschaft verantwortlich“, sagte der frühere Welt- und Europameister am Rande der Verleihung der „Goldenen Sportpyramide“ am Freitag in Berlin.

Mandzukic war von Bayern-Coach Pep Guardiola nicht für das Endspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag nominiert worden. Eine Verletzung sei nicht der Grund gewesen. „Er ist sehr stark, er könnte spielen. Das ist meine Entscheidung“, hatte Guardiola begründet.

Die „Bild“-Zeitung berichtete am Freitag über ein mögliches Tauschgeschäft des FC Bayern mit dem FC Chelsea. Demnach soll der deutsche Rekordmeister ein „konkretes Angebot“ von rund 30 Millionen Euro für den brasilianischen Innenverteidiger David Luiz abgegeben haben. Im Gegenzug könnte Mandzukic nach London gehen. „Es wird sicher vernünftige Gespräche geben, dann gibt es auch eine vernünftige Lösung. Das wird auch im Fall Mandzukic so sein“, sagte Bayern-Ehrenpräsident Beckenbauer.

Alle Infos zum DFB-Pokal-Finale und ab 20 Uhr die Partie hier im Live-Ticker.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen

Kommentare