1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Ich kam aus Brasilien nur für dein Trikot“: Bayern-Star lässt sich nicht lange bitten

Erstellt:

Von: José Carlos Menzel López

Kommentare

Seit Jahren ist er für viele Fußball-Fans auf der Welt ein Idol, er zählt auf seiner Position zu den besten Spielern aller Zeiten: Bayern-Star Manuel Neuer.

München - Dieser Mann hält nicht nur gut, er kommt auch gut an. Die Rede ist von Manuel Neuer, seines Zeichens Torhüter und Kapitän des FC Bayern sowie aktueller Sympathieträger Nummer eins.

Das hat nicht nur mit seinen erneuten Glanztaten zu tun, ohne die der FCB bei Benfica Lissabon keineswegs mit drei Punkten nach Hause gefahren wäre, sondern vielmehr mit seinen kleinen, großen Gesten in Richtung der Fans.

Neuer als Fanliebling beim FC Bayern: Plausch mit Flitzer und Trikot verschenkt

Kurz nach Schlusspfiff bekam der 35 Jahre alte Schlussmann unverhofften Besuch von einem Flitzer. Anstatt ihn vom Feld zu scheuchen, nahm sich Neuer des Fans an und plauschte kurz mit ihm.

Kurz darauf die nächste gute Tat der Münchner Nummer eins: Im Unterrang des Estádio da Luz erhaschte er das Plakat einer Anhängerin mit der folgenden, an ihn gerichteten Aufschrift: „Ich kam aus Brasilien nur für dein Trikot.“ Es verstand sich von selbst, dass der Nationalkeeper sein grünes Leiberl der Anhängerin reichte und diese glücklich wieder gen Südamerika schickte.

Für Neuer selbst ist die Reise noch lange nicht vorbei. In Lissabon stand der Keeper für den FCB bereits zum 100. Mal in einer CL-Partie zwischen den Pfosten. „Gigantisch“, frohlockte Neuer daher nach Schlusspfiff bei DAZN. „Das hätte ich niemals geglaubt.“ Nur ein Bayer stand in der Königsklasse dreimal öfter auf dem Platz: Oliver Kahn. Nur eine Frage der Zeit, bis er auch ihn einholt. (lop)

Auch interessant

Kommentare