1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Neuer-Nachfolger? Matthäus watscht Nübel ab - und nennt seinen Kandidaten

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Früher oder (eher) später wird der FC Bayern einen Nachfolger für Manuel Neuer finden müssen. Lothar Matthäus schlägt vor, wer es machen soll - und wer nicht.

München - Mit der Verpflichtung von Alexander Nübel wollte der FC Bayern die Neuer-Nachfolge früh und elegant lösen. Das Problem des Ex-Schalkers: Manuel Neuer hatte noch lange nicht vor, Platz zu machen. Auch nicht für eine vorher festgelegte Anzahl von Spielen. Also flüchtete Nübel nach Monaco.

Unter Ex-Bayern-Coach Niko Kovac ist er zwar Stammkeeper, seine Chancen auf Spielzeit beim Rekordmeister sind seitdem aber nicht gestiegen. Sky-Experte Lothar Matthäus traut Nübel die Neuer-Nachfolge nicht zu. „Sie werden irgendwann einen Nachfolger finden müssen. Mit Alexander Nübel haben sie ihn nicht. Er bringt auch in Monaco nicht die Leistungen, die man von einem Neuer-Nachfolger erwartet“, sagte er.

FC Bayern: Matthäus traut Nübel die Neuer-Nachfolge nicht zu

Der 25-Jährige ist noch bis zum Sommer 2023 an Monaco ausgeliehen. Genauso lange läuft Neuers Vertrag bei den Bayern. Eine Verlängerung ist durchaus wahrscheinlich, befassen muss sich der FC Bayern mit der Nachfolge trotzdem. Matthäus macht einen konkreten Vorschlag, wer statt Nübel in die großen Fußstapfen des Kapitäns treten soll. Wenn es nach ihm ginge, sollten sich die Bayern um Gregor Kobel vom BVB bemühen.

„Mit Gregor Kobel haben sie einen super Transfer gemacht. Ich würde mich so weit aus dem Fenster lehnen, dass Kobel irgendwann Manuel Neuer bei Bayern München beerben könnte.“ Der Schweizer wechselte im Sommer für 13 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu Borussia Dortmund. Dort fügte er sich auf Anhieb gut ein.

FC Bayern: Robert Lewandowski vor Abgang?

Die Wahrscheinlichkeit, dass Neuer seine Karriere beim FC Bayern beenden wird, ist hoch. Die Wahrscheinlichkeit, dass das noch ein paar Jahre dauert, auch. Deshalb wird es auch um Kobel und die Bayern wohl erst einmal ruhig bleiben. Ob Robert Lewandowski seine Laufbahn in München beendet - dahinter steht hingegen ein großes Fragezeichen. Spanische Medien sind sich sicher, dass er die Münchner am Ende der laufenden Saison verlassen wird. (epp)

Auch interessant

Kommentare