Kapitän geht noch immer auf Krücken

Nächster FCB-Schock! Neuer verpasst Rückrundenstart

+
Manuel Neuer verpasst aller Voraussicht nach den Rückrundenauftakt beim FC Bayern.

Eigentlich sollte Manuel Neuer zum Rückrundenstart wieder im Tor des FC Bayern München stehen, doch momentan sieht es danach aus, dass dieses Ziel in weite Ferne gerückt ist.

Der Mittelfußbruch, den sich Neuer vor acht Wochen zuzog (bereits der zweite innerhalb von sechs Monaten), macht dem Welttorhüter offenbar mehr zu schaffen als gedacht. Seinen Rehazeitplan kann er jetzt schon nicht mehr einhalten, die anvisierte Teilbelastung im Oktober fiel aus, Neuer läuft noch immer auf Krücken – um ja kein Risiko einzugehen

Die verschraubten Knochen im linken Mittelfuß sind noch immer nicht richtig zusammengewachsen. Wie der Kicker berichtet, versucht man inzwischen, den Heilungsprozess mit einer Eigenbluttherapie zu unterstützen. An leichtes Training ist aktuell noch nicht zu denken, im Frühjahr soll Neuer langsam wieder an den Trainingsbetrieb heran geführt werden, damit man kein Risiko eingeht. Wichtig sind die entscheidenden Partien im April und Mai und die WM in Russland im Sommer – darauf arbeitet Neuer jetzt hin. 

Ulreich aktuell gut drauf - Neuers Angst vor Rückschlag

Beim FC Bayern hat man die Gewissheit, dass man mit Sven Ulreich einen Ersatz hat, der aktuell in einer guten Verfassung ist. Der ehemalige VfB-Keeper führte die Bayern mit seinem gehaltenen Elfmeter im DFB-Pokal gegen Leipzig in die 3. Runde, und auch in der Liga hat er inzwischen seine Form gefunden. 

#autumn

Ein Beitrag geteilt von Manuel Neuer (@manuelneuer) am

Aufgrund der Gegebenheiten wird Tom Starke als Nummer 2 mit ins Wintertrainingslager nach Katar fahren (2. bis 7. Januar), der Routinier hatte seine Karriere vergangenen Sommer eigentlich beendet. Wie der Kicker weiter berichtet, soll Neuer im Januar dann ganz langsam wieder ins Training einsteigen und die Belastung immer wieder leicht erhöhen – die Angst vor einem Rückschlag ist noch groß. 

Die längere Ausfallzeit bei „zweiten“ Mittelfußbrüchen ist im übrigen normal. Neuer hatte sich bereits 2008 solche eine Verletzung zugezogen, damals dauerte es zehn Wochen, bis er wieder spielen konnte. Den zweiten Mittelfußbruch erlitt der 31-Jährige im April 2017, im September dann der dritte Schock. Brisanter Nebenaspekt: Die damalige OP befürwortete Mannschaftsarzt a.D. Dr. Volker Braun seinerzeit nicht.

fs

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung

Kommentare