Bayern-Keeper spricht - auch über Privates

Neuer im Interview: Ein Schreibtischjob nur mit viel Action

+
Manuel Neuer.

München - Manuel Neuer spricht im Interview über seine Karriere als Torhüter, seine Einstellung als Profi und seine Pläne für die Zeit nach dem Profi-Fußball.

Stellen Sie sich vor, Sie sind gar nicht Manuel Neuer, sondern ein Journalist, der über den FC Bayern berichtet – welche Frage würden Sie Manuel Neuer stellen und warum?

Manuel Neuer: Ich würde fragen, ob er mir mal das Torwartspiel erklären könnte und würde dann aber auch sehr genau zuhören ...

Was würden Sie in Ihrem Leben gerne noch einmal ausprobieren – ganz nach dem Motto: „Wer's nicht probiert, wird's nicht erleben“?

Neuer: Grundsätzlich bin ich ja mit meinem Leben und den bislang getroffenen Entscheidungen sehr zufrieden. Ich würde vielleicht meinen damaligen Jugendtrainer bitten, mich eher im Sturm als im Tor einzusetzen ... (lacht).

Worauf haben Sie in der Jugend am meisten verzichtet, um sich den Traum des Profi-Sportlers zu erfüllen?

Neuer: Sicherlich auf ein entspanntes Privatleben. Diskobesuche und so etwas fanden bei mir nicht statt. Aber ich bereue es nicht.

Weltmeisterschaft, Champions League, Meisterschaft und DFB-Pokal – Sie haben im Fußball schon so gut wie alles gewonnen. Was treibt Sie täglich an? Wie motivieren Sie sich?

Neuer: Aktuell zum einen die Europameisterschaft, da ich diesen Titel noch nicht gewonnen habe. Aber grundsätzlich will ich jedes Spiel gewinnen und damit auch jeden Titel. Ich bin noch lange nicht satt.

Sie ärgern sich über Gegentore immer - egal bei welchem Spielstand. Analysieren Sie die Entstehung der Treffer am nächsten Tag per Video, um die Fehler in der Mannschaft anzusprechen? Oder machen Sie das nur mit Ihnen selbst und den Torwarttrainern aus? 

Neuer: Wenn an der Entstehung des Gegentores ein Mitspieler beteiligt war, wird das natürlich in der Mannschaft auch angesprochen. Aber das macht der Trainer. Ich analysiere und bespreche meine Rolle sehr ausführlich mit meinem Torwarttrainer.

Mit dem FC Schalke machten Sie einst beim FC Porto ein unbeschreiblich starkes Spiel. Was war Ihr persönlich bislang bestes Spiel im Trikot des FC Bayern?

Neuer: Für mich ist nie die Leistung eines Einzelnen ausschlaggebend. Für mich zählt immer nur der Auftritt des gesamten Teams.

Der WM-Titel war sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Während des packenden Finales gegen Argentinien kam es ja auch zu dem Crash mit Gaucho-Stürmer Gonzalo Higuain. Haben Sie mit ihm nach dem Finale noch einmal über die Szene gesprochen? Wenn ja, wie lief das Gespräch?

Neuer: Nein, darüber haben wir nicht gesprochen. Es war ein harter Einsatz, aber regelkonform.

Können Sie sich einen Schreibtisch-Job (wie im Werbespot) nach der aktiven Karriere vorstellen? Oder brauchen Sie definitiv mehr Action?

Neuer: Auch ein Schreibtischjob kann ja aktionsreich sein. Aber ich glaube, dass ich auch später nicht acht Stunden am Tag an einem Schreibtisch sitze. Wenn, dann in einem Großraumbüro, in dem man sich dann zumindest verbal die Bälle gut zuspielen kann.

Wenn es einen Lexikon-Eintrag zu Manuel Neuer geben wird, welche Definition sollte dahinter stehen? 

Neuer: Torwart.

Haben Sie eigentlich noch eine Ruhrpott-Charaktereigenschaft, mit der Sie in München anecken? 

Neuer: München ist ja eine Multi-Kulti-Stadt, in der auch der Westfale sehr gut klarkommt.

Softwareprüfer statt Welttorhüter: Was wäre wohl aus Manuel Neuer geworden, wenn er sich nicht seinen Traum verwirklicht hätte und Fußballprofi geworden wäre? Diese Frage beantwortet das Viral „Probier das“ von Coca-Cola Zero.

Auch interessant

Meistgelesen

Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Kommentar: Mia san Anastacia!
Kommentar: Mia san Anastacia!
Vidal: Die Bayern-Bosse fragten mich nach Alexis Sanchez
Vidal: Die Bayern-Bosse fragten mich nach Alexis Sanchez
TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?

Kommentare