Wann spielt er wieder?

Insider verrät Details zu Manuel Neuers Comeback im Bayern-Tor

+
Manuel Neuer steht wohl gegen den 1. FC Köln am Wochenende noch nicht wieder im Tor des FC Bayern München.

Wann steht Manuel Neuer endlich wieder zwischen den Pfosten beim FC Bayern? Ist es schon am Wochenende gegen Köln so weit oder erst im letzten Heimspiel gegen Stuttgart? 

München - Das Warten auf das Comeback von Manuel Neuer geht offenbar weiter. Wie die SZ berichtet, kommt ein für möglich gehaltener Einsatz am Samstag im Spiel beim 1. FC Köln (15.30 Uhr) nicht infrage. Bliebe für ein Comeback in der Liga nur noch das letzte Heimspiel gegen den VfB Stuttgart die Woche darauf oder eine weitere Woche später das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt. 

Letzteres gilt angesichts der insgesamt starken Saison von Ersatzkeeper Sven Ulreich aber als unwahrscheinlich - denn Trainer Jupp Heynckes befindet sich nach der Saison mit dem bitteren Ausscheiden in der Champions League gegen Real Madrid unter der Woche auch in der Keeper-Klemme (lesen Sie hier einen Kommentar dazu).

Fest steht in der Causa Neuer aber auch: "Sollte er dann (gegen Stuttgart, Anm. d. Red.) nicht dabei sein, wäre in der Heilung noch irgendetwas kompliziert geworden", zitiert die SZ einen Insider. Zur Erinnerung: Neuers letzter Einsatz war am 16. September 2017. Anschließend folgte die zunächst ausgeschlossene OP. Neuer hat jetzt sowohl im rechten als auch im linken Fuß eine Titanplatte zur Stabilisierung. Neuer begründete die langsame Heilung bis jetzt kürzlich im Stern so: In den Extremitäten würde der Stoffwechsel weniger schnell vorangehen als in anderen Körperteilen, die näher am Herz sind. Doch ist es nur das?

Geht es für Neuer ohne Spielpraxis zur WM?

Klar ist: Neuer trainierte am Donnerstag wieder mit der Mannschaft, machte eine Torwartübung und eine Passübung ohne Tor mit - wurde aber laut einem Bericht der Bild auffällig wenig von Teamkollegen angegangen. Zuvor hatte er eine Woche nur im Kraftraum trainiert, nachdem er zuvor bereits  wieder auf dem Rasen gestanden hatte. Angeblich soll auch noch einmal eine MRT-Untersuchung gemacht worden sein. 

All das klingt in Kombination mit der bekannten Philosophie von Bayern-Trainer Jupp Heynckes, verletzte Spieler nicht zu früh wieder einzusetzen, irgendwie danach, als ob nicht nur das Köln-Spiel sondern auch die Heimpartie gegen Stuttgart ohne Neuer im Kasten verlaufen könnte. Der Nationaltorhüter wäre demnach mit Blick auf die WM in Russland im Sommer gänzlich ohne Spielpraxis. Für diese muss Bundestrainer Joachim Löw am 15. Mai seinen Kader benennen, nur wenige Tage später, am 23. Mai, geht es ins Trainingslager, ehe die WM am 14. Juni startet.

Davor hätte Neuer im Nationaltrikot lediglich zwei Chancen, zu spielen: Deutschland trifft am 2. Juni im Testspiel in Klagenfurt auf Österreich, sechs Tage später in Leverkusen auf Saudi-Arabien.

Löw plant offenbar weiter mit Neuer im Tor

Für die Weltmeisterschaft rechnet Neuer wohl trotz allem mit einem Platz als Stammtorhüter. Auch Bundestrainer Jöw plante nach seinen letzten Aussagen fest mit dem Bayernkeeper - auch wenn diverse Medien in den vergangenen Wochen und Monaten dies immer mehr infragestellten. Das lag auch am Rästelraten um die genauen Umstände seiner Verletzung und den Heilungsprozess, infolgedessen der Comeback-Termin von Januar über März bis „noch in dieser Saison“ immer weiter nach hinten verlegt wurde.

Fest steht aber auch: Kommt ein Neuer-Einsatz zu früh und es passiert wieder etwas mit dem ohnehin schon lädierten Fuß, könnte das das Karriereende des viermaligen Welttorhüters bedeuten. Und das wollen wohl weder die Bayern noch Bundestrainer Löw und sein Nationalmannschaftsteam.

phk

Auch interessant

Meistgelesen

Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose nach Kreuzbandriss
Niklas Süle: Uli Hoeneß mit entsetzlicher Prognose nach Kreuzbandriss
FC Bayern: Schock im Training! Tolisso fasst sich ans Herz und bricht ab
FC Bayern: Schock im Training! Tolisso fasst sich ans Herz und bricht ab
Der Kreuzband-Künstler: Zu diesem Doc pilgern Sané, die Bayern-Stars und andere
Der Kreuzband-Künstler: Zu diesem Doc pilgern Sané, die Bayern-Stars und andere
Reizthema Thomas Müller: Kovac geht in Schlagabtausch mit Reporter
Reizthema Thomas Müller: Kovac geht in Schlagabtausch mit Reporter

Kommentare