Ter Stegen ist der CL-Rückmann der Katalanen

An Barcas Neuer müssen die Bayern vorbei

+
Marc-André ter Stegen hütet für den FC Barcelona den Kasten in der Königsklasse.

Barcelona - Im direkten Vergleich mit Manuel Neuer geht es für Marc-André ter Stegen um mehr als den Einzug ins Champions-League-Finale. Der Ex-Gladbacher will im Tor des FC Barcelona mehrfach punkten.

Auf diese Plattform hat Marc-André ter Stegen lange warten müssen. Im direkten Champions-League-Duell mit Weltmeister Manuel Neuer kann sich der 23 Jahre alte Torwart des FC Barcelona endlich auch in Deutschland richtig ins Fußball-Schaufenster stellen. Denn in den Halbfinalpartien gegen den FC Bayern geht es für den viermaligen Nationaltorhüter ter Stegen nicht nur um die Gegenwart, sprich den Einzug ins Königsklassen-Finale am 6. Juni in Berlin.

Die zwei Partien, die auch in Deutschland ein Millionen-Publikum haben werden, sind zugleich Zukunftsspiele für den ehrgeizigen Schlussmann, der vor einem Jahr von Borussia Mönchengladbach zu Barça wechselte, wo er mit Weltstars wie Lionel Messi, Neymar oder Andrés Iniesta zusammenspielen kann. Es gilt für Marc-André ter Stegen, auch bei Bundestrainer Joachim Löw und U21-Coach Horst Hrubesch entscheidend zu punkten.

Ein „großartiges Duell“ nannte der Neuer-Herausforderer die Kraftprobe mit den Bayern. Mit Kampfansagen hielt sich ter Stegen vor dem Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) im heimischen Camp Nou bewusst zurück. Alle Interviewanfragen blockte er ab. „Bayern gegen Barcelona, dazu im Champions-League-Halbfinale, das sind große Spiele. Die machen Spaß. Das werden auch für Marc Highlights sein“, sagte dafür Horst Hrubesch der Deutschen Presse-Agentur.

Er wird sehr genau hinsehen. Schließlich ist ter Stegen neben dem Leverkusener Bernd Leno der heißeste Anwärter auf die Nummer 1 bei der U21-EM (17. bis 30. Juni). Und beim Turnier in Tschechien geht es auch um höhere Aufgaben. Löw wird in der kommenden Saison die Hierarchie im A-Team hinter Neuer, der unantastbaren Nummer 1, im Hinblick auf die EM 2016 in Frankreich neu sortieren.

Als Champions-League-Sieger und U 21-Europameister würde ter Stegen seine Position enorm verbessern. Zumal Löw ihn schätzt, auch wenn ter Stegens bisherige Länderspiele meist unglücklich verliefen. Als aber Neuer vor der WM in Brasilien ernsthaft verletzt war, setzte der Bundestrainer ter Stegen und nicht etwa Konkurrent Leno als Ersatzmann in Alarmbereitschaft. „Marc ist ein offensiver, mitspielender Torwart“, sagte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke der „Süddeutschen Zeitung“ und betonte: „Von all unseren tollen Torhütern ist er derjenige, der unserer Philosophie am nächsten kommt.“

Wie Welttorhüter Neuer zeichnet ter Stegen die Fähigkeit aus, auch mit beiden Füßen gut am Ball zu sein. Das ist auch beim FC Barcelona sehr wichtig, weil der Torwart dort fast als elfter Feldspieler agiert. „Marc ist jung, aber schon so komplett. Der perfekte Torwart für die Spielweise, die Barcelona hat“, lobte Trainer Luis Enrique.

Die spanische Presse pries ter Stegen schon als „Libero“, analog zu Neuer, das weltweite Vorbild für offensives Torwartspiel. „Marc ist ein kompletter Torhüter. Fußballerisch sehr gut, im Strafraumspiel dominant, auf der Linie stark. Er ist noch jung, und je mehr Spiele er bekommt, desto erfahrener und abgeklärter wird er werden“, urteilte Hrubesch. Er wurde 2009 schon einmal Europameister mit den deutschen U21-Junioren, im Tor stand damals Manuel Neuer.

Ter Stegen könnte sogar in Barcelona aus einem Handicap einen Hauptgewinn machen. Er kommt nur in der Champions League und im spanischen Pokal zum Einsatz, in beiden Wettbewerben ist der Titel drin. In der Liga spielt Claudio Bravo. Den 32-jährigen Chilenen holte Trainer Enrique zusätzlich im vergangenen Sommer. Ter Stegen und Bravo haben im Jahr eins nach Victor Valdés bewiesen, dass sie beide dessen Erbe antreten können. „Vier Hände halten das Barça-Tor sauber“, schrieb die Zeitung „El Periódico de Catalunya“.

Einfach sei die Situation nicht für ihn, gestand Ter Stegen. Aber er hat sie angenommen. In zehn Champions-League-Partien hat er nur sieben Tore zugelassen, fünfmal spielte er zu Null. Bayern-Keeper Neuer wurde achtmal bezwungen, hielt sein Tor sechsmal sauber. 21 Paraden wurden bislang für ter Stegen gezählt, 18 für Neuer.

„Ich bin mit Marcs Entwicklung in Barcelona zufrieden“, erklärte Hrubesch: „So junge Torhüter brauchen im Ausland oft eine Anlaufzeit, bei ihm aber scheint das nicht der Fall zu sein.“ Und wie er ter Stegen kenne, „wird er alles daran setzen, um in Zukunft auch in der Liga im Tor zu stehen“. Ein Sieg gegen Neuer könnte hilfreich sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare