Spieler des FC Bayern München

Marcel Sabitzer: Alle Infos zum österreichischen Mittelfeldspieler des FCB – Spielerprofil, Karriere, Erfolge

Marcel Sabitzer
+
Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer entdeckte seine Leidenschaft für Fußball mit sechs Jahren, als sein Vater noch ein aktiver Spieler war. Bereits in jungen Jahren überzeugt Sabitzer als offensiver Mittelfeldspieler und gefährlicher Torjäger.

München – Marcel Sabitzer wurde am 17. März 1994 in Wels geboren. Der 1,78 Meter große Fußballspieler ist der Sohn von Herfried Sabitzer, der in der österreichischen Nationalmannschaft spielte und für die Vereine Grazer AK und SV Austria Salzburg aktiv war. Bereits früh überzeugte der Nachwuchsspieler in der Position als offensiver Mittelfeldspieler.

Fußballspieler Marcel Sabitzer – Anfänge der Karriere

Erste Erfahrungen als Fußballspieler sammelte Marcel Sabitzer ab dem Jahr 2000 in der Jungenabteilung des ESV Admira Villach, während sein Vater bei einem Verein in der Nachbarschaft tätig war. In der nächsten Saison wechselte der Vater ins Burgenland, weshalb der Sohn in die Jugendmannschaft Grazer AK wechselte, der zu dieser Zeit in der ersten Liga spielte. Dort zeigte Sabitzer eindrucksvoll sein Talent:

  • Zwischen 2005 und 2008 erzielte Sabitzer 49 Tore in 63 Jugendspielen.
  • Er wurde mit der U15-Mannschaft in der steirischen Liga Vizemeister.
  • 2007 erhielt er als Leistungsträger der Sporthauptschule Weiz den Schülerligatitel Österreichs.

Die Ausnahmeleistungen sorgten für den Wechsel zum neu entstandenen Verein SC Magna Wiener Neustadt. Marcel Sabitzer wurde allerdings an die FSA/AKA U15 weitergereicht, die damals in Kooperation mit Austria Wien lief. Sabitzer schoss in 22 Spielen 16 Tore und war der beste Schütze seines Vereins und der drittbeste der Liga, außerdem wurde er Meister der TOTO Liga.

Marcel Sabitzer – Stationen als Fußballspieler

Um sein Talent weiter zu fördern, wechselte Sabitzer in der Saison 2009/2010 zur Akademie des FC Admira Wacker Mödling. Hier spielte er sowohl in der B- als auch in der A-Jugend und schoss in 14 Spieleinsätzen 13 Tore. Fünf davon erzielte er mit 15 Jahren in der U19. Das sorgte für den Aufstieg in die zweite Mannschaft des Vereins. Von dort gelang ihm schnell der Aufstieg zum Profi-Fußballer:

  • mit 16 Jahren Debüt in der Regionalliga Ost mit den Admira Juniors
  • festes Kadermitglied und Stammspieler der Admira Juniors in der Saison 2010/2011
  • bis dahin 78 Tore in 100 Nachwuchsspielen
  • erstes Spiel mit der A-Mannschaft im Profibereich am 14. September 2010
  • 2013 Wechsel zu SK Rapid mit Vertrag bis 2016

Den Vertrag erfüllte Sabitzer nicht. Für die Saison 2014/2015 unterschrieb er beim deutschen RB Leipzig in der zweiten Liga bis Sommer 2018, allerdings wurde er direkt an den FC Red Bull Salzburg verliehen. Der Coup ermöglichte den vorzeitigen Ausstieg dank einer Klausel für Auslandswechsel. Marcel Sabitzer und die Fußballer seines Teams wurden österreichischer Meister. Danach spielte er erfolgreich für Leipzig und wechselte zur Saison 2021/2022 mit einem Vierjahresvertrag zum FC Bayern München.

Fußballer Marcel Sabitzer – Erfolge und Verletzungen

Für den Wechsel zum FC Bayern München fiel eine Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro an. Marcel Sabitzer hat bereits beim RB Leipzig rund 5,5 Millionen Euro verdient, bei den Bayern dürfte sein Vertrag deutlich höhere Konditionen enthalten. Bisher blickt der Fußballspieler unter anderem auf diese Erfolge zurück:

  • Schülerligameister Österreich 2007
  • Vizemeister Steirische Liga 2008 (U15)
  • Meister TOTO Jugendliga 2009 (U15)
  • Vizemeister TOTO Jugendliga 2010 (U19)
  • Meister Erste Liga Österreich 2011
  • Meister Österreich 2015
  • Cupsieger Österreich 2015
  • Vizemeister Bundesliga 2017 und 2021

Als offensiver Rechtsaußen geht Sabitzer oft in den direkten Kampf mit dem Gegner. Das führte in seiner Karriere zu zahlreichen kleineren Blessuren, Prellungen oder Blutergüssen, die schnell ausheilten. Längere Verletzungspausen gab es bisher aufgrund von Schulterverletzungen, die den Fußballer ein bis drei Monate außer Gefecht setzten.

Auch interessant

Kommentare