Sarkasmus beim nächsten Gegner

Russ: "Jetzt hauen wir die Bayern weg!"

+
Marco Russ steht mit der Eintracht eine schwere Aufgabe bevor: der nächste Gegner heißt Bayern München.

Frankfurt - Am nächsten Bundesliga-Spieltag steht für den FC Bayern das Gastspiel bei Eintracht Frankfurt an. Dort weiß man sich auf Grund der schweren Aufgabe nur noch mit Galgenhumor zu helfen.

Nach zuletzt vier Pflichtspielniederlagen in Folge zittert Eintracht Frankfurt vor dem Heimspiel gegen den übermächtigen FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr). Mancher Akteur scheint sich nur noch mit reinem Sarkasmus behelfen zu können, um die Aufgabe gegen den scheinbar übermächtigen Gegner anzunehmen. "Jetzt hauen wir die Bayern weg", sagte Innenverteidiger Marco Russ nach der 0:1-Niederlage der Frankfurter am Samstag bei Hannover 96.

Eine nicht ganz ernst gemeinte Aussage des Hessen, der mit seiner Mannschaft nach gutem Saisonstart mittlerweile auf Platz 12 abgerutscht ist. Die Aussichten, dass sich die Tabellenposition der Hessen kurzfristig signifikant verbessert, sind nicht allzu rosig: Eine Woche nach dem Spiel gegen den FC Bayern geht die Reise zu Borussia Mönchengladbach - neben den Münchnern die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in der Bundesliga.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück

Kommentare