Angebliches Interesse von zwei Klubs

Götze: Spanier sollen vorgefühlt haben

+
Hat aktuell viel Zeit zum Nachdenken: Mario Götze kommt beim FC Bayern kaum zum Einsatz.

München - Wenn die Roten an ihrem Triple-Traum werkeln, bleibt Mario Götze derzeit höchstens eine Statistenrolle. In Spanien scheint der Edelreservist deutlich mehr gefragt zu sein.

Stresstest bestanden, der vielleicht besten Defensive Europas vier Tore eingeschenkt und den erneuten Triple-Traum am Leben gehalten. Beim FC Bayern strahlen Spieler und Verantwortliche nach dem formidablen 4:2 nach Verlängerung über Juventus Turin in der Champions League mit der Frühlingssonne um die Wette. Nur ein Roter hat an dem königlichen Fußballabend eher zu knabbern: Mario Götze schmorte einmal mehr von An- bis Abpfiff auf der Bank.

Mario Götze (l.) und Pep Guardiola.

Vier Tage nach seinem Comeback beim 5:0 über Werder Bremen ignorierte Trainer Pep Guardiola den 23-Jährigen trotz größter Not aufgrund des zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes, zog andere Joker - die jedoch auch prompt stachen. Noch am Samstag nach seinem 54-minütigen Einsatz hatte Götze frohlockt: "Die großen Spiele will jeder spielen." Das bislang größte Spiel der Saison erlebte er jedoch als Zuschauer - obwohl Arjen Robben verletzt passen musste.

Zwar äußerte Götze auch, dass er nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich und seiner fünfmonatigen Zwangspause erst wieder "80, 90 Prozent" seines Leistungsvermögens abrufen könne. Doch mehr und mehr drängt sich Beobachtern der Eindruck auf, dass Guardiola in seinen letzten Wochen an der Säbener kaum noch Verwendung für die Nummer 19 hat.

Große Konkurrenz auf Götze-Position

Zu Götzes persönlichem Pech und Guardiolas Glück spielten sich Franck Ribery und Kingsley Coman jüngst in einen wahren Rausch. Und dann drängen sich ja auch noch Douglas Costa, Thomas Müller und eben Robben als Konkurrenten in der offensiven Mittelfeldreihe auf. Keine besonders rosigen Aussichten für den viermaligen Deutschen Meister, dessen Vertrag 2017 endet.

Diese Ausgangslage hat schon so einige Spekulationen entfacht. Nun will das spanische Fußball-Portal Deportive Valenciano erfahren haben, dass Götzes Abschied vom FC Bayern nach dieser Saison bereits beschlossen ist. Das wüssten demnach auch der FC Valencia und Atletico Madrid, die sich nach dem Edelreservisten erkundigt hätten.

"Wir werden die Lage im Sommer analysieren. Wir müssen auch sehen, was der Spieler will", hatte Sportvorstand Matthias Sammer im kicker den Zeit-Plan skizziert. Allem Anschein nach möchte Götze das Risiko einer weiteren Bank-Saison trotz des Trainer-Wechsels hin zu Carlo Ancelotti keinesfalls eingehen.

Valencia schwächelt, Atletico bietet kaum Finesse

Die beiden spanischen Optionen erscheinen jedoch wenig realistisch. Der von Gary Neville trainierte FC Valencia wird nach einer schwachen Saison in der kommenden Spielzeit international wohl gar nicht vertreten sein. Shkodran Mustafi und Co. liegen in der Primera Division als Tabellen-13. schon 13 Zähler hinter dem letzten Europa-League-Platz.

Bilder: Erstes Training nach dem Juve-Knaller

Bei Atletico Madrid hat mit Diego Simeone ein Defensiv-Fanatiker das Sagen. Der impulsive Argentinier schwört auf ein laufintensives Spiel - mit viel Kampf und wenig Finesse. Ob sich Götze bei den "Rojiblancos" wohlfühlen würde? Zudem droht den Madrilenen noch immer ein Transferverbot für den Sommer.

FC Bayern soll 40 Millionen Euro fordern

Panini-Bild für die EM 2016.

An Angeboten würde es Götze, für den der FC Bayern laut dem spanischen Bericht 40 Millionen Euro Ablöse aufrufen soll, also nicht mangeln. Auch dem FC Liverpool, Manchester United oder Juventus Turin wurde bereits Interesse nachgesagt.

Die Chance, bei der "Alten Dame" vorzuspielen, hat Götze zwar verpasst. Vielleicht geht dennoch ein Wunsch Karl-Heinz Rummenigges in Erfüllung. Der Vorstands-Boss der Roten hatte kürzlich über Götze gesagt: "Es wäre schön, wenn Mario in den zwei Monaten, die jetzt sehr wichtig sind, Bedeutendes dazu beiträgt, dass wir am Ende hoffentlich die eine oder andere Silberware auf dem Tisch stehen haben." Dank der magischen Nacht gegen Juve steht ja noch das eine oder andere ganz große Spiel in dieser Saison an.

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

Kommentare