Endlich jubelt der Bayern-Star wieder

Pep, hast du gesehen wie Götze im DFB-Dress aufblüht?

+
Mario Götze im Deutschland-Spiel gegen Polen.

München - Lange hatte man Mario Götze nicht mehr so gut gelaunt gesehen wie am Freitagabend. Nicht einmal die Dopingprobe konnte dem WM-Held die Stimmung vermiesen. Welche Schlüsse zieht Pep Guardiola daraus?

Grinsend stand der Offensivgeist kurz vor Mitternacht in der Mixed Zone Rede und Antwort. Und auch in den 90 Minuten zuvor stand ihm die Spielfreude ins Gesicht geschrieben. Götze rannte, Götze zauberte, Götze traf – und das sogar doppelt (19., 84.). Im Dress des FCB liegen solche Auftritte des 23-Jährigen schon eine Weile zurück. Im Nationaltrikot drehte Götze dagegen auf. Hast du das gesehen, Pep?

Es war kein Zufall, dass der zuletzt oft kritisierte Weltmeister ausgerechnet beim DFB explodierte. Schon unter der Woche hatte Jogi Löw seinem Siegtorschützen aus Rio die nötige Nestwärme gegeben, die für den Supertechniker so wichtig ist. Der Bundestrainer hatte ihm eine Einsatzgarantie gegeben und seine guten Leistungen im DFB-Team hervorgehoben. Götze bedankte sich auf seine Weise. „Natürlich ist es immer schön, wenn man Vertrauen spürt“, verriet der Doppeltorschütze, während sein Nachsatz deutlich aufschlussreicher war: „Das spüre ich grundsätzlich immer, wenn ich bei der Nationalmannschaft bin.“

Und bei Bayern? Da fehlt es Götze genau daran. Immer wieder findet sich der Dribbler beim Rekordmeister auf der Bank wieder. Bei Jogi ist er dagegen unumstritten. Als einziger Spieler stand der Münchner bei allen elf Partien nach der WM auf dem Platz. Am Freitag überflügelte er mit seinen Länderspieltreffern 15 und 16 nun auch den großen Franz Beckenbauer.

„Mario hat sich wahnsinnig viel bewegt. Er hat sich gut gelöst, war immer anspielbar, ist viel gelaufen und hat zwei wichtige Tore erzielt“, lobte Jogi, der beim 3:1 sogar Abstauber-Qualitäten aufblitzen ließ. Seine Sahneaktion hatte Götze jedoch mit dem ersten Treffer. Fast aus dem Stand marschierte er auf die polnische Abwehr zu, ließ die Verteidiger mit einer Körpertäuschung stehen und schloss ins kurze Eck ab (19.).

„Das erste Tor war auf jeden Fall schöner als das zweite“, grinste Götze. Gegen Polen glänzte er nicht nur als Goalgetter, sondern auch als Retter. Kurz vor der Pause klärte er Lewandowskis Kopfball vor der Linie, sonst hätte es 2:2 gestanden. „Da haben wir ein bisschen Glück gehabt, sonst wäre es nochmal eng geworden“, meinte Götze. Löw wusste, bei wem er sich für den wichtigen Sieg zu bedanken hatte: „Mario hat ein sehr gutes Spiel gezeigt.“ Deshalb nahm er den Matchwinner kurz vor Schluss auch unter Standing Ovations vom Feld. “Gibt schlechtere Tage“, feixte er. Hoffentlich nicht mehr!

sw

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

16,45 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Kommentare