Reicht es trotzdem nicht für die Ansprüche des FCB?

Pep über Götze: "Der beste Profi, den ich je gesehen habe"

+
Freundschaftlich entspannt – zu entspannt? Götze und ter Stegen nach dem 3:0.

München - Pep Guardiola ist voll des Lobes für Mario Götze. Der hat mit seinen 22 Jahren schon jede Menge Erfahrung gesammelt. Doch genügt er den Ansprüchen des FCB?

Er sollte eigentlich mit tollen Dribblings auffallen, mit Toren und Torvorlagen. Am Mittwoch in Barcelona blieb von Mario Götze allerdings vor allem das Bild nach Abpfiff in Erinnerung, als er lachend neben Kumpel Marc-André ter Stegen stand. Viele Fans des FC Bayern zeigten sich in den sozialen Netzwerken verärgert über diese Szene – und Mario Götze äußerte sich am Abend nach der Ankunft in München via Facebook zu diesen Vorwürfen. Götze: „Wer jetzt denkt, dass mich die Niederlage nicht interessiert, der ist total auf dem Holzweg. Ich war mindestens genauso enttäuscht, wie jeder von Euch Fans und meinen Kollegen. Wenn es nicht so rüberkam, dann entschuldige ich mich dafür!“ Zudem beteuerte er, immer alles für den Verein zu geben.

Sein Trainer hatte von all dem Fußballabseitigen nichts mitbekommen, auf das Theater angesprochen, sagte Pep Guardiola gestern: „Was ist das Problem? Er muss sich doch nicht dafür entschuldigen, dass er nach dem Spiel mit einem Kollegen spricht! Ich bin mir sicher, Mario war enttäuscht von dem Ergebnis. Aber er ist sein Freund. Warum kann er nicht zu ihm hingehen und mit ihm sprechen?“ Der Spanier sieht überhaupt kein Problem in dieser Aktion! Und auch nicht in den derzeitigen Leistungen von Mario Götze. Obwohl der Ex-Dortmunder zuletzt in neun Ligaspielen nur eine Torbeteiligung hatte und auch in seinen Kurzzeit-Einsätzen gegen Dortmund und Barcelona blass blieb, sprach Guardiola in höchsten Tönen vom WM-Finaltorschützen.

Guardiola: "Mario ist ein sensibler Spieler, ein super Profi"

„Mario ist ein sensibler Spieler, ein super Profi. Er gibt sein Leben für Fußball. Und er hat viel gespielt“, sagte der Trainer. „Er hat uns viel geholfen. Er hat das gut gemacht. Er ist ein junger Spieler, sein Potenzial ist groß. Ich bin sehr zufrieden.“ Wie der Spanier es formulierte, klang es ein wenig wie zuletzt bei Franz Beckenbauer. Der Kaiser meinte über Götze: „Manchmal kommt er mir in seinen Bewegungen wie ein Jugendspieler vor.“

Doch genau das ist er nicht mehr! Götze ist trotz seiner 22 Jahre bereits sehr erfahren, spielte schon mit Dortmund international, hat 42 A-Länderspiele absolviert. Und dennoch scheint es nicht zu reichen für die Ansprüche beim FC Bayern. Zumindest bekam Götze zuletzt in den Topspielen nicht das Vertrauen des Trainers.

Guardiola: „Er ist fit, er ist nicht verletzt. Es ist meine Entscheidung. Ich denke immer nur, was das Beste für die Mannschaft ist.“ Und außerdem: „Er ist der beste Profi, den ich je gesehen habe.“ Es ist schwer zu glauben.

Pressestimmen: "Messi zerlegt die Bayern"

Pressestimmen: "Messi zerlegt die Bayern"

mic

 

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare