Auch Thiago mischt wieder mit

Götze kann wieder lachen

+
Wieder in seinem Element: Mario Götze gab gegen Bremen ein ordentliches Comeback.

München - Gegen Werder Bremen bekamen Mario Götze und Thiago wieder einmal viel Einsatzzeit. Doch der Weltmeister bereitet Sorgen - und sein Verbleib in München ist mehr als ungewiss.

Da kann er wieder lachen, der Mario. Genau 160 Tage nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich war die Leidenszeit für Mario Götze am Samstag vorbei: Beim 5:0-Sieg des FC Bayern gegen Bremen durfte der WM-Held nach fünf Spielen ohne Einsatz wieder ran, und zwar gleich von Beginn an. Götze machte sich ordentlich (tz-Note 3), bereits nach 54 Minuten war aber - auch aufgrund von Schmerzen am Ellbogen - wieder Schluss. Ob es für Juve am Mittwoch reicht?

Götze sieht sich bei "80, 90 Prozent"

Pep Guardiola (l.) und Mario Götze.

"Ich bin froh, wieder zurück zu sein. Das ist das Entscheidende", trat Götze erst mal auf die Bremse. "Klar, die großen Spiele will jeder spielen, dafür brauche ich aber auch die nötige Fitness und den Rhythmus. Den werde ich mir in den nächsten Spielen holen." Auf die Frage, wie weit er denn sei, antwortete er: "80, 90 Prozent."

Was seine ungewisse Zukunft angeht, hielt sich der 23-Jährige weiter bedeckt. In Kontakt mit Carlo Ancelotti stehe er "auf jeden Fall", wichtig seien aber erst mal die „anstehenden Aufgaben“, der Rest werde sich dann "in Zukunft zeigen". Und Kloppo? Hat er sich schon gemeldet, um ihn zu Liverpool zu lotsen? "Da müssen Sie den Jürgen fragen", so Götze mit einem Grinsen.

Thiago steht "am rechten Fleck"

Thiago.

Mindestens genauso breit wie bei Götze dürfte das Lachen am Samstag bei Thiago gewesen sein. Nicht nur, dass der Spanier nach seiner Reservistenrolle beim 0:0 in Dortmund wieder zurück in der Startelf war, der spanische Nationalspieler krönte seine Leistung auch gleich mit einem Doppelpack. "Für gewöhnlich bin ich nicht da vorne, aber heute stand ich glücklicherweise am rechten Fleck", sagte er später in der Mixed Zone, verwies aber sogleich auf den Vorlagengeber. "Zwei überragende Aktionen von Kingsley waren das, ich musste nur noch meinen Fuß hinhalten."

Auch gegen Juve? Angesichts des vorhandenen Personals steht Pep Guardiola vor der Qual der Wahl, Thiagos Auftritt gegen die Bremer liest sich aber wie eine Spitzen-Bewerbung für das alles entscheidende Spiel gegen die Alte Dame am Mittwoch. Da wären aber auch noch Arturo Vidal, Thomas Müller, Arjen Robben, Douglas Costa und… natürlich: Mario Götze. Abwarten, was Pep aus dem Hut zaubert.

Bayern besiegt Bremen locker - Dreimal Note 1

lop

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare