Fünf Verlierer, ein großer Gewinner

Mini-Krise lässt Marktwerte der Bayern-Stars purzeln - nur ein FCB-Akteur gewinnt

+
Niklas Süle (l.) ist der einzige Gewinner beim FCB, Jerome Boateng (M.) einer der Verlierer. Bei Joshua Kimmich blieb alles beim Alten.

Das Portal transfermarkt.de hat bei einem Fünftel der Bundesliga-Kicker ein Marktwert-Update durchgeführt. Beim FC Bayern gibt es gleich fünf Verlierer, aber einen großen Gewinner.

München/Hamburg - Stark angefangen, stark nachgelassen und jetzt nach der Wut-PK der Vereinsbosse offenbar wieder auf dem aufsteigenden Ast - so in etwa lässt sich der bisherige Saisonverlauf des FC Bayern darstellen. Dennoch ist für den Rekordmeister Rang vier in der Bundesliga nach acht Spielen und Platz zwei in der Gruppenphase der Champions League vor dem dritten Spieltag zu wenig.

Das Straucheln der Roten und auch die vermasselte Fußball-WM (zumindest aus Sicht der deutschen Nationalspieler) hat sich nun auch auf die Bewertung der Marktwerte der einzelnen Spieler ausgewirkt. Das renommierte Portaltransfermarkt.de hat insgesamt ein Fünftel der Bundesliga-Stars einem Update unterzogen - mit bemerkenswerten Auswirkungen. Während bei fünf Bayern-Stars der Marktwert sinkt, kann sich nur ein Akteur der Roten steigern.

Fünf Münchner WM-Fahrer büßen beim Marktwert ein - nur Süle gewinnt

„Der für den Rekordmeister nicht sonderlich erfreuliche Start in die neue Saison macht sich natürlich auch an den Marktwerten bemerkbar“, erklärt Transfermarkt-Gründer und Geschäftsführer Matthias Seidel. „Insbesondere Jérôme Boateng ist derzeit nicht mehr der Weltklasse-Abwehrmann, den wir alle kennen. Mit einem Minus von zuvor 45 auf nun 40 Millionen Euro fällt er deshalb aus der Riege der weltweit wertvollsten Innenverteidiger raus.“

Neben Boateng verlieren auch Robert Lewandowski (von 85 auf 80 Millionen Euro), Mats Hummels (von 60 auf 55 Millionen Euro), Thomas Müller (von 55 auf 50 Millionen Euro) und Manuel Neuer (von 35 auf 30 Millionen Euro) an Wert. Immerhin: Lewandowski bleibt mit seinem neuen Marktwert von 80 Mio. Euro aber der weltweit drittwertvollste Ü30-Fußballer hinter Cristiano Ronaldo (33) und Lionel Messi (31).

Robert Lewandowski bleibt trotz eines Verlustes von 5,9 Prozent seines Marktwertes der weltweit drittwertvollste Ü30-Fußballer.

„Ganz anders stellt sich das bei Niklas Süle dar, der der einzige Bayern-Profi mit einer Aufwertung bei diesem Update ist“, so Seidel mit Blick auf den Gewinner der Neubewertung. „Seine gute Form geht mit einer weiteren teaminternen Statusverbesserung einher, auch in der DFB-Elf – deshalb liegt sein Marktwert nun bei 50 Millionen Euro, nur noch knapp hinter Abwehrchef Mats Hummels.“

BVB-Shootingstar der größte Gewinner in der Bundesliga

Die größte Aufwertung unter allen 104 Aktualisierungen in der Bundesliga wurde Jadon Sancho (18) vom BVB zuteil. Der Top-Vorlagengeber der laufenden Bundesliga-Saison ist mit einem Marktwert-Sprung von 20 auf 45 Millionen Euro nunmehr der weltweit wertvollste 18-jährige Profi. Beim Spitzenreiter der Liga haben insgesamt acht Profis ihren Marktwert steigern können.

In die Bewertungen von transfermarkt.de fließen mehrere Faktoren ein. Dazu zählen Leistungen und Alter ebenso wie bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler, Prestige und marketingtechnische Aspekte.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche Nachrichten um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche Nachrichten um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 

Kommentare