Userreaktionen zum Transfer-Wahnsinn

"Ödegaard ist dem Untergang geweiht"

+
Martin Ödegaard wechselt zu Real Madrid.

München - Der FC Bayern hat das Rennen um das norwegische Supertalent Martin Ödegaard verloren. Bei den Bayern-Fans unter unseren Usern löst das unterschiedliche Reaktionen aus.

"Wenn der FC Bayern einen Spieler haben will, dann bekommt er ihn auch." Dieses seinerzeit von Ex-Präsident Uli Hoeneß ausgegebene Credo scheint immer weniger den Tatsachen zu entsprechen. Nachdem sich die Münchner im vergangenen Sommer vom offenbar heiß begehrten Brasilianer David Luiz einen Korb eingeholt hatten, hat nun wieder ein Spieler den Verlockungen eines Wechsels nach München widerstanden! Martin Ödegaard, das norwegische Wunderkind, hat sich von Real Madrids schwindelerregenden Angebot überzeugen lassen und wird beim spanischen Rekordmeister einen Dreijahres-Vertrag unterschreiben, der ihm jährlich über zwei Millionen Euro garantieren soll. Dazu bekommt der Vater des 16-Jährigen einen Job bei Real, so dass der Papa immer in der Nähe des Filius sein darf.

Die Bayern, die ihr Interesse an dem Mittelfeldspieler mehrfach deutlich bekundet hatten, schauen in die Röhre. Vermutlich nimmt man das Nachsehen im Poker um das Supertalent an der Säbener Straße sportlich, wohingegen so mancher Fan seine Enttäuschung über den missglückten Coup anscheinend nicht verhehlen kann. So schreibt beispielsweise User Markus H. auf unserer Webseite: "Der Leitspruch: 'Den Spieler, den wir haben wollen, bekommen wir auch' - das trifft nicht mehr zu. Wir werden uns noch wundern, wie dieser Spieler uns in der Zukunft weh tun wird."

Ähnlicher Ansicht ist User "Vizsla", der den Norweger gerne im Bayern-Dress gesehen hätte. "Leider ist der Spieler nun für immer vom Transfermarkt. Diese Tatsache ist eigentlich das bitterste daran. Madrid hat alles richtig gemacht. Es ist einmalig, was der Junge in seinem Alter bereits drauf hat. Als Bayern-Mitglied bin ich wirklich enttäuscht."

"Markus B." äußert auf der Facebook-Seite FC Bayern News seine Enttäuschung darüber, dass ein Verein wie Real Madrid überhaupt das Recht hat, so einen Spieler zu verpflichten: "Ich finde es einfach nur sch..., dass so ein Klub kaufen, kaufen und kaufen darf [...], der so viele Millionen Schulden hat. [...]. Die müssten mal richtig was auf die Ohren kriegen, diese Vereine."

"Ödegaard schwimmt jetzt im Haifischbecken"

Allerdings reagieren die meisten Bayern-Fans eher trotzig auf diese ungewohnte Niederlage auf dem Transfermarkt. Dass man als 16-Jähriger vielleicht nicht sofort zu einem solchen Verein wechseln sollte, der nicht gerade für seine überragende Jugendarbeit bekannt ist, findet User "Rafael G." Er schreibt drastisch: "Ödegaard ist dem Untergang geweiht."

User "FCB" sieht es etwas differenzierter. "Ob die Verpflichtung eines 16-jährigen 'Jahrhunderttalents' gut oder schlecht ist, weiß jetzt noch keiner. Also, was soll die Aufregung. Einzig und allein für den jungen Ödegaard war es ein guter Wechsel wegen seines Gehalts." Allerdings bleiben bei dem User auch Zweifel: "Ob er sich da aber einen Gefallen getan hat, wird sich erst herausstellen. Schwimmt er doch jetzt nicht nur im Geld, sondern auch in einem Haifischbecken mit vielen Raubfischen ..."

"Objektiver" analysiert die Situation aus seiner Sicht und gibt den Bayern gleich einen Rat mit auf den Weg: "Der FC Bayern tut gut daran, sein eigenes Jugend-Projekt massivst voranzutreiben! Nachdem die letzten Jahre regelrecht verschlafen wurden und einiges im Nachwuchsbereich 'nicht rund lief', ist hier sehr viel Nachholbedarf. Man hat ja nun mit dem geplanten Leistungszentrum im Norden und dem richtigen 'Macher' die Weichen für die Zukunft gestellt. Nun muss der Nachwuchsbereich grundlegend durchstrukturiert werden, um wieder eigene goldene Generationen heranzuführen. Selbst ausgebildete Top-Jugendspieler, mit eigener früh ausgebildeter Spiel- und Vereinsphilosophie sind das beste Rezept gegen den internationalen Transfer-und Gehälterwahnsinn, um autark zu bleiben und die Spieler nach Ihrer Ausbildung langfristig zu binden. Das aller wichtigste Projekt für den FC Bayern die nächsten Jahre!"

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert

Kommentare