Beim Schafkopfen

Mats Hummels mischt die Bayern auf

+
BVB-Verteidiger Mats Hummels vertreibt sich die Freizeit im Trainingslager mit Schafkopfen.

München - BVB-Spieler Mats Hummels mischt im Trainingslager die Schafkopfrunde der Bayern-Stars Philipp Lahm, Thomas Müller und Manuel Neuer auf. Vor allem ein Münchner zieht ihn aber regelmäßig ab.

Auf dem Trainingsplatz wird für den WM-Traum gerackert, klar. Doch was tun Jogis Jungs, wenn sie zwischen den Einheiten im Hotel sind? Die einen zieht es zur Tischtennisplatte, die anderen spielen eine Partie Poker – und die Bayern? Sie schafkopfen – was sonst?

Mit dabei in der Runde: Ur-Münchner Philipp Lahm, Ur-Bayer Thomas Müller, Wahl-Bayer Manuel Neuer und Ex-Bayer Mats Hummels. „Ja, bei uns sitzt auch Mats Hummels am Schafkopftisch“, betont Lahm. „Also nicht nur Bayernspieler, sondern auch ein Dortmunder.“

Der Borusse zur tz: „Wenn wir schafkopfen, sitze ich mit drei Münchnern zusammen. Die anderen können das ja nicht. Bis auf Schmelle (Marcel Schmelzer, d. Red.), der kann auch schafkopfen. Vielleicht bringe ich ihn noch rein in die Runde.“ Was die Schafkopf-Hierarchie angeht, redet Hummels aber nicht lange um den heißen Brei: „Die anderen sind schon noch besser. Philipp ist richtig gut, er hat mich leider schon oft abgezogen, als ich es nicht erwartet habe.“

Philipp Lahm verrät Erfolgsrezept: "Ich zähle die Trümpfe"

Understatement à la BVB oder die Wirklichkeit? Der Kapitän meint: „Schön zu hören, aber dazu gehören ja auch immer noch Karten. Ich spiele schon lang und zähle auch, wie viele Trümpfe draußen und wie viele weg sind. Das macht mir unheimlich Spaß.“ Mia san mia eben. Und zwar auch beim DFB.

lop

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare