1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Das ist keiner für Bayern“ - Matthäus rät zum Verkauf eines wichtigen Spielers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Gschoßmann

Kommentare

Lothar Matthäus
Lothar Matthäus. © dpa / Uwe Zucchi

Thiago enttäuschte jüngst bei den Bayern. Laut Lothar Matthäus täte der FC Bayern gut daran, ihn abzugeben.

München - Der FC Bayern schmiedet dieser Tage am Kader für die neue Saison - schließlich soll 2018/19 wieder mehr als nur ein Titel an die Säbener Straße geholt werden. 

Geht es nach einer Bayern-Legende, wird dann allerdings ein wichtiger Spieler der abgelaufenen Saison nicht mehr mitmischen. Denn Lothar Matthäus war zuletzt alles andere als zufrieden mit den Leistungen des Strippenziehers Thiago.

 „Thiago hat in den großen Spielen bisher nicht den Unterschied gemacht. Ich mag ihn eigentlich, aber er war zuletzt ein Schatten seiner selbst, Thiago hat mich in den letzten Wochen enttäuscht“, sagt der Rekord-Nationalspieler der Sport-Bild.

Bayern München - Eintracht Frankfurt
Thiago (l.) sorgte in Berlin mit seiner Reaktion auf seine Auswechslung für Ärger. © dpa / Sebastian Kahnert

Lesen Sie auch: Bundesliga-Comeback: Aufsteiger Düsseldorf verpflichtet Ex-Bayern-Star

„Ich weiß nicht, wo er mit seinem Kopf ist. Mit diesen Leistungen ist er kein Spieler für Bayern München.“ Matthäus rät dem FCB: „Wenn ein entsprechendes Angebot vorliegt, kann man sich darüber Gedanken machen.“ Die Bayern hätten für die gleiche Position Müller, James oder Goretzka, sagt der Sky-Experte.

Der FC Bayern hatte Thiago im Sommer 2013 für kolportierte 25 Millionen Euro vom FC Barcelona nach München gelotst.

Was meinen Sie? Sollten die Bayern Thiago halten oder verkaufen? Diskutieren Sie in den Kommentaren mit!

cg/fn

Das gehört sich so nicht:

Auch interessant

Kommentare