Experte weiß schon Guardiolas neuen Verein

Matthäus zweifelt: Ist Pep beim FCB noch voll dabei?

+
Lothar Matthäus ist Experte bei "Sky".

München - Pep Guardiola eine "lame duck"? Die Bayern-Verantwortlichen weisen das von sich. Allerdings glaubt Experte Lothar Matthäus an eine heiße Zeit für den Spanier.

Klarheit herrschte schon vor Weihnachten, seit Dienstag weiß auch jeder warum. „Ich will in England in der Premier League trainieren“, so hatte Pep Guardiola seinen Abschied vom FC Bayern zum Saisonende erklärt. Bis zum 30. Juni steht der Spanier noch beim Rekordmeister unter Vertrag – aber ist er noch voll bei der Sache? Nein, sagt Lothar Matthäus in seiner Kolumne für die Sport Bild. „Guardiola kann erzählen, was er will: Die Kaderplanung für Manchester City ist zu wichtig, als dass er mit seinem Kopf zu hundert Prozent bei Bayern sein könnte“, meint der Rekordnationalspieler und glaubt dabei sogar schon Peps neuen Klub zu kennen.

Er ist sich sicher: „Das ist ein gefährliches Doppelspiel. Guardiola erwarten fünf heiße Monate in München.“ Dann kommt Carlo Ancelotti – für Matthäus eine gute Wahl. „Ancelotti lenkt eine Mannschaft auch mit dem Herzen“, so der 54-Jährige. Er ist überzeugt, dass einige Stars unter dem Italiener wieder aufblühen werden, vor allem Mario Götze und Franck Ribéry. Unter dem neuen Trainer werden sie wieder mehr Freiheiten erhalten, um ihre Stärken ausspielen zu können, statt ständig auf verschiedenen Positionen spielen zu müssen, wie Pep es vorzieht. „Echte Liebe war es zwischen Pep Guardiola und den Bayern-Profis nie“, glaubt der Ex-FCB-Star.

Auch interessant

Meistgelesen

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare