Interview über Pep, das System und seine Rolle

Sammer: "Wintereinkäufe? Können wir ausschließen"

+
Seit Matthias Sammer beim FC Bayern ist, gewann die Mannschaft im Schnitt vier Titel pro Saison.

München - In den zweieinhalb Jahren, in denen Matthias Sammer beim FC Bayern ist, hat sich einiges im Verein getan. Der Sportvorstand äußerte sich jetzt über das System unter Guardiola und neue Spieler.

Zwei Meisterschaften, ein Gewinn der Champions League, zwei Siege im DFB-Pokal, einer im Ligapokal, der Weltpokal und einige weitere kleine Titel. Die Titelbilanz des FC Bayern, seit Matthias Sammer im Juli 2012 den Posten als Sportvorstand antrat, liest sich beeindruckend. Doch zufrieden ist der Chef-Mahner der Roten damit natürlich noch lange nicht. Das würde weder in sein eigenes Selbstverständnis, noch in das des Klubs passen.

Die immer wieder aufkommende Kritik an seiner Person stört ihn dabei herzlich wenig. "Meine Arbeit kann man von außen nicht auf Anhieb verstehen", erklärt Sammer im Interview mit der Sportbild und führt aus, dass es seine Position beim DFB und nun beim FC Bayern "im deutschen Fußball vielleicht so noch nicht gegeben" hat. Er selber sieht sich aber als Teil eines Tandems mit Pep Guardiola.

Während sich der Bayern-Trainer um die Mannschaft als ganzes kümmere, versuche Sammer die Eigenschaften und Eigenheiten der Spieler herauszustellen und daraus das Beste für den FCB zu ziehen. Auch will er nicht einfach auf eine Rolle als Mahner reduziert werden. "Wenn Sie Spielern gegenüber stehen, die schon alles gewonnen haben, ist es mit Klagen und Mahnen nicht getan - da steckt schon ein bisschen mehr dahinter", so Sammer gegenüber Sky.

"Pep beeinflusst den deutschen Fußball"

Für die Kritik von Experten am Pep'schen System der permanenten Rotation hat er dagegen wenig Verständnis - auch wenn er die Diskussion darum akzeptieren kann. Er empfiehlt den Leuten, sich darüber Gedanken zu machen, "warum und wieso macht jemand wie Pep Guardiola so etwas?" Den Anschein, dass sich die Bayern noch in einer Phase des Experimentierens befinden, wies er aber zurück. "Wir wollen uns immer weiterentwickeln! Das ist für Erfolg im Fußball unerlässlich", so Sammer.

Die permanenten Änderungen auch während eines Spiels und Anpassungen an den Gegner und das aktuelle Spielgeschehen sieht Sammer dabei als große Stärke des FC Bayern. Die Idee des immerwährenden Ballbesitzes und Pressings gegen den Ball steht dabei über dem Spielsystem und beeinflusst jede taktische Finesse, die sich der Trainer einfallen lässt. Sammer ist sich aber sicher: Guardiola "beeinflusst so den deutschen Fußball mit seiner Denkweise."

Drei Verletzte beim Trainingslager wieder dabei

Von der Verletztenfront kommen währenddessen gute Nachrichten. "Holger Badstuber und Claudio Pizarro trainieren schon mit dem Ball, auch David Alaba sollte Anfang Januar wieder voll belastbar sein", freut sich Sammer. Alle drei werden wohl das Wintertrainingslager voll durchziehen können. Anders sieht es da mit Thiago Alcantara aus. Dem lange verletzten Spanier wollen die Bayern aber alle Zeit der Welt geben, um wieder komplett fit zu werden. Seine Reha-Phase soll er weiter in Barcelona verbringen, in stetiger Absprache mit dem FCB.

Auch von den Langzeitverletzten Philipp Lahm und Javi Martinez hat Sammer positives zu berichten: "Angesichts der Schwere der Verletzung sieht es bei Javi schon sehr gut aus, bei Philipp ebenfalls." Das Trainingslager hält er aber für beide für nicht realistisch.

Bilder: Das ist die neue Machtstruktur des FC Bayern

Bilder: Das ist die neue Machtstruktur des FC Bayern

Bleibt nur noch die Frage: Müssen die Bayern personalmäßig im Winter noch einmal aufstocken? Von Sammer gibt es dazu ein klares Nein! "Wintereinkäufe können wir eigentlich ausschließen, dazu gibt es momentan keinerlei Gedanken", so Sammer. Bleibt eigentlich nur noch die Frage: Wie sieht es mit Winterverkäufen aus?

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?

Kommentare