1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

De Ligt vor Wechsel nach München? „Würde super zum FC Bayern passen“

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Wechselt Matthijs de Ligt zum FC Bayern? Der Abwehr-Star würde gerne. Für DAZN-Experte Sebastian Kneißl wäre ein Transfer des Innenverteidigers Gold wert.

München - „Nenne mir eine Mannschaft, der Matthijs de Ligt nicht weiterhelfen würde“, sagt Sebastian Kneißl im Live-Interview mit tz.de. Der Abwehr-Star von Juventus Turin will offenbar zum FC Bayern wechseln - und die FCB-Bosse arbeiten wohl unter Hochdruck an der Umsetzung des Transfers.

Problem: Der 22-Jährige hat bei der Alten Dame noch einen Vertrag bis 2024 und eine Ausstiegsklausel in Höhe von 120 Millionen. Darauf beharrt Juve aber nicht, verschenken wollen sie de Ligt aber auch nicht. Der FC Chelsea hat auch Interesse und bietet angeblich bis zu 80 Millionen.

Name: Matthijs de Ligt
Alter: 12. August 1999 (Alter 22 Jahre), Leiderdorp, Niederlande
Verein: Juventus Turin (Vertrag bis 2024)
Position: Innenverteidiger
Marktwert:

So viel können die Bayern aktuell nicht zahlen. Dabei würde eine Verpflichtung von de Ligt genau die Probleme aus der Vorsaison an der Säbener Straße lösen können. „Er würde super zum FC Bayern passen, auch mit der Art und Weise, wie er seine Karriere angeht“, sagt DAZN-Experte Knießl: „Mit seiner Art, Fußball zu spielen, hat de Ligt großen Einfluss auf das Spiel einer Mannschaft, weil er von hinten raus schon direkt den Weg nach vorne sucht.“

Nagelsmanns Wunschspieler de Ligt zum FC Bayern? „Ein sehr, sehr schönes Puzzleteil“

Genau das fehlt den Bayern seit dem Abgang von David Alaba nämlich. Lucas Hernandez und Dayot Upamecano haben ein überragendes Zweikampfverhalten, in Sachen Spieleröffnung aber noch sehr viel Luft nach oben. Benjamin Pavard wird dem Gesamtpaket auch noch nicht gerecht. Das sieht auch Julian Nagelsmann, der zudem intern monierte, dass es in der Viererkette zu leise sei.

Matthijs de Ligt (im weißen Trikot) könnte bald für den FC Bayern spielen.
Matthijs de Ligt (im weißen Trikot) könnte bald für den FC Bayern spielen. © IMAGO / Xinhua

De Ligt als fehlendes Puzzleteil im Kader des FC Bayern? Der Innenverteidiger bringt zumindest viel von dem mit, was sich Nagelsmann von einem modernen Innenverteidiger wünscht. „Er hat eine gewisse Physis, er hat die Schnelligkeit“, erklärt Kneißl: „Und Führungsspieler ist er dann nebenbei auch, weil er bereits bei Ajax in ganz jungen Jahren bewiesen hat, dass er den Mund aufmacht.“ Zwar wäre der FCB-Kader aus Sicht des DAZN-Experten dann noch immer nicht perfekt, aber de Ligt wäre „ein sehr, sehr schönes Puzzleteil.“

FC Bayern vor Transfer von Juve-Star de Ligt?

Der Vorteil der Bayern: Bereits 2019 führte man gute Gespräche mit dem jüngsten Debütanten der niederländischen Nationalmannschaft (17 Jahre und 7 Monate). Damals entschied sich der Youngster aber für Juventus, um bei den Abwehr-Legenden Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci in die Schule zu gehen. Und, um mit Cristiano Ronaldo zusammenzuspielen. Von ihm konnte sich de Ligt in Sachen Professionalität einiges abschauen.

Der portugiesische Superstar soll daher großen Anteil gehabt haben, dass de Ligt sich damals für Juve entschied. Nun ist CR7 weg - und de Ligt auch bald? „Bei Ajax hatte er schon herausragende Momente, bei Juve leider eher weniger“, sieht Kneißl die Zeit für einen Abschied von de Ligt aus Turin gekommen: „Ich wünsche mir, dass er in Zukunft wieder mehr davon hat – idealerweise beim FC Bayern.“ Um den Deal voranzutreiben, reiste FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic nach Italien. Um die Ablöse zu drücken? (smk)

Auch interessant

Kommentare