1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Haas: Kaum Spaß in Middlesbrough

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gregory Straub

Kommentare

null
Maximilian Haas (hier noch im Bayern-Trikot) konnte sich bisher in Middlesbrough nicht durchsetzen. © sam

Middlesbrough - Das Abenteuer England scheint sich für Maximilian Haas zu einem Albtraum zu entwickeln. Jedenfalls muss sich der ehemalige Bayern-II-Kapitän bei seinem neuen Klub erst mal hinten anstellen.

Im Januar unterschrieb der 25-Jährige einen bis 2012 gültigen Vertrag beim FC Middlesbrough in England. Doch der Traum vom großen Durchbruch auf der Insel erfüllte sich für den Verteidiger noch nicht: Bisher wurde Haas erst in einem Spiel in der Schlussphase eingewechselt (beim 0:3 gegen die Queens Park Rangers).

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten mal bei Bayern

sdfdfd

Geht es nach Middlesbrough-Trainer Tony Mowbray, dann könnte dies der einzige Einsatz des Neuzugangs für längere Zeit gewesen sein. Der Coach moniert vor allem die mangelnde physische Stärke des Deutschen: "Ich habe ihn in der Saisonvorbereitung mit den Bayern gegen Cristiano Ronaldo spielen sehen", so Mowbray gegenüber Eursoport. Damals lieferte Haas eine gute Leistung ab, mittlerweile sieht Mowbray seinen neuen Schützling kritischer. "Es ist komisch, das jetzt zu sagen, aber meiner Meinung nach ist er derzeit nicht bereit für die physischen Anforderungen der zweiten englischen Liga", so Mowbray.

Dennoch macht der Trainer Hoffnung: "Wenn er seine Chance mit beiden Händen am Schopf packt, kann er es schaffen." Dazu muss sich Haas aber sputen, denn bis zum Saisonende ist es nicht mehr lange. Mowbray: "Er hat noch elf Spiele Zeit."

Middlesbrough, immerhin Uefa-Pokal-Finalist von 2006, kämpft in der englischen Championship derzeit gegen den Abstieg. Den Klub aus dem Norden Englands trennen sechs Punkte auf einen Abstiegsplatz.

wi

Auch interessant

Kommentare