Wegen Peter Hermann

Medienbericht: So viel muss Bayern an Fortuna Düsseldorf zahlen, wenn...

+
Jupp  Heynckes (r.) wollte Peter Hermann (l.) unbedingt als Co-Trainer beim FC Bayern haben.

Für den Wunsch-Co-Trainer Peter Hermann legte sich der FC Bayern mächtig ins Zeug. Doch die Ablöse von 1,75 Millionen Euro könnte in einem bestimmten Fall noch anwachsen.

Düsseldorf - Verpasst Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf in dieser Saison den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga, muss Rekordmeister FC Bayern München den Rheinländern eine Entschädigung zahlen. Wie die Bild-Zeitung (Mittwoch) berichtete, würden 250.000 Euro fällig, wenn Düsseldorf nicht aufsteigt. Diese Summe sei teil der Vereinbarung über die Ablöse für den ehemaligen Co-Trainer Peter Hermann.

Den 65-Jährigen hatten die Bayern vor wenigen Tagen als Assistent für Cheftrainer-Rückkehrer Jupp Heynckes verpflichtet. Die fixe Ablöse für Hermann soll 1,75 Millionen Euro betragen - plus die mögliche Nachzahlung.

Die Rheinische Post hatte zuerst über eine Gesamtablösesumme für den Co-Trainer in Höhe „von bis zu zwei Millionen Euro“ berichtet. Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer wollte gegenüber bild.de die Vereinbarung weder bestätigen noch dementieren. „Wir äußern uns nicht über vertragliche Inhalte“, wird Schäfer zitiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
Heftiger Arroganz-Vorwurf: CSU-Stadtrat schießt gegen Lustlos-Bayern
„Das ist keiner für Bayern“ - Matthäus rät zum Verkauf eines wichtigen Spielers
„Das ist keiner für Bayern“ - Matthäus rät zum Verkauf eines wichtigen Spielers
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
TSG-Herzstück zu Bayern? Darum könnte die Ablösesumme ungewöhnlich hoch sein
TSG-Herzstück zu Bayern? Darum könnte die Ablösesumme ungewöhnlich hoch sein

Kommentare