Aktueller Vertrag bis 2020

Medien: Bayern-Star vor vorzeitiger Vertragsverlängerung

+
Joshua Kimmich (l.) steht offenbar vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung beim FC Bayern.

Längst ist Joshua Kimmich zum festen Bestandteil der Mannschaft des FC Bayern geworden. Nun steht der Rechtsverteidiger offenbar vor einer Vertragsverlängerung.

München - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich steht vor einer vorzeitigen Verlängerung seines Vertrages beim FC Bayern München. Wie der kicker berichtet, soll der 23 Jahre alte Rechtsverteidiger demnächst unterschreiben.

Nur die neue Laufzeit seines Arbeitspapiers sei noch offen, hieß es. Im Gespräch ist ein Vertragsende 2022 oder 2023. Der aktuelle Kontrakt von Kimmich, der 2015 von RB Leipzig zum deutschen Rekordmeister kam, läuft bis 2020.

Lesen Sie auch: Kein „Streich-Resultat“ - Bayern schlagen Freiburg souverän

Als Backup für Kimmich auf der rechten Abwehrseite sichten die Bayern laut kicker seit geraumer Zeit den Argentinier Fabricio Bustos. Der 21-Jährige ist noch bis 2019 an CA Independiente gebunden. Bustos kann auch im rechten Mittelfeld eingesetzt werden.

Außerdem werde der Portugiese Diogo Dalot (18/FC Porto) mit den Bayern in Verbindung gebracht. Wie Kimmich spielt in München Rafinha rechts hinten, der Vertrag des 32-Jährigen läuft aber aus.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Süle-Schock in Augsburg: Kovac bestätigt schlimme Vermutung - „Was ich jetzt schon gehört habe ...“
Süle-Schock in Augsburg: Kovac bestätigt schlimme Vermutung - „Was ich jetzt schon gehört habe ...“
Ticker: Irre Partie in Augsburg - Underdog schockt die Bayern spät
Ticker: Irre Partie in Augsburg - Underdog schockt die Bayern spät
Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern live im Free TV zu sehen
Dank spektakulärer Kooperation: Bundesliga-Spiel des FC Bayern live im Free TV zu sehen
Irrer Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Irrer Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?

Kommentare