Die besten Sprüche von der Jahreshauptversammlung des FC Bayern

1 von 8
Die besten Sprüche von der Jahreshauptversammlung des FC Bayern
2 von 8
“Wissen Sie, wann 1860 das erste Mal genannt wurde: Im alten Testament: Sie trugen eigenartige Gewänder und irrten planlos umher.“ (Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den Lokalrivalen TSV 1860 München)
3 von 8
“Da staunst Du Mark, das ist die Einwohnerzahl von Holland.“ (Bayern-Präsident Franz Beckenbauer zu Kapitän Mark van Bommel mit Blick auf die 176 976 Fanclub-Mitglieder des FC Bayern München)
4 von 8
“Du, Kapitän, trag die Binde nicht nur spazieren, sondern tritt Deine Kollegen in den Hintern.“ (Bayern-Präsident Franz Beckenbauer zu Mark van Bommel)
5 von 8
“Einen Ratschlag gebe ich allen: Wenn wir verlieren, nicht zu nahe kommen.“ (Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge über Manager Uli Hoeneß)
6 von 8
“Es war nicht die Hand Gottes, sondern die Watschn eines Sechzigers“. (Bayern-Präsident Franz Beckenbauer über die Beweggründe, warum er 1958 als 13-Jähriger nach der Ohrfeige eines “Löwen“-Spielers zum FC Bayern kam und nicht zum TSV 1860 gewechselt ist)
7 von 8
“Da ist man ein bisschen stolz, weil man auch etwas dazu beigetragen hat. Als Spieler, als Trainer, als Präsident und was weiß ich nicht noch was.“ (Franz Beckenbauer über die Entwicklung des FC Bayern in den letzten 50 Jahren)
8 von 8
“Vor uns steht eine Mannschaft mit dem lustigen Namen 1899 Hoffenheim. Wo haben die sich eigentlich vor 100 Jahren versteckt, weil die hat keiner registriert.“ (Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den Aufsteiger)

Auch interessant

Kommentare