Liebes-Aus bei FCB-Legende und Jessica

Mehmet Scholl: Trennung nach zehn Ehe-Jahren

+
Mehmet Scholl mit Ehefrau Jessica beim Wiesn-Besuch des FC Bayern im Jahr 2005.

München - Die Entscheidung ist wohl schon im vergangenen Jahr gefallen, aber jetzt ist es offiziell: Mehmet Scholl hat sich von seiner Frau Jessica getrennt.

Mehmet Scholl hat jahrelang die Fans des FC Bayern verzaubert - und auch seine Ehefrau Jessica. Doch nach über zehn Jahren Ehe haben sich die beiden bereits im vergangenen Jahr getrennt. Scholl bestätigte das Ehe-Aus der Bild-Zeitung: „Jessica und ich haben uns entschieden, getrennte Wege zu gehen. Im Interesse unserer Kinder bitten wir, die Privatsphäre zu akzeptieren.“

Der ARD-Experte ist laut Informationen der Bild bereits schon ausgezogen, und sie will auch wissen, dass keine neuen Partner eine Rolle bei der Trennung gespielt haben. Eine Scheidung sei nicht geplant, die beiden Töchter leben weiter bei der Mutter.

Kaum gemeinsame öffentliche Auftritte

Im Gegensatz zu anderen Fußballer-Ehepaaren blieben gemeinsame öffentliche Auftritte eine Seltenheit. Für Scholl ist es die zweite Ehe. Aus erster Ehe hat er einen Sohn, Lucas. Der 20-Jährige spielt derzeit in der zweiten Mannschaft des FC Bayern.

Für Scholl geht es am 20. Januar beruflich weiter. Dann wird er als ARD-Experte das Auftaktspiel in das Bundesliga-Jahr 2017 analysieren. Wie so oft nimmt er dann seinen ehemaligen Verein unter die Lupe: Der FC Bayern muss beim SC Freiburg antreten.

sap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Klare Ansage: „Goretzka zu Bayern? Ein Name, der durchgespielt werden muss!“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“

Kommentare